Sehr harmonischer Onlineverbandstag

Am 21. Mai fand der diesjährige Verbandstag, Pandemie bedingt erneut im Onlineformat, statt. Insgesamt knapp 70 Teilnehmer fanden sich zusammen, um über die aktuell vorliegenden Satzungs- und Ordnungsänderungen sowie den Haushalt der Jahre 2020/21 abzustimmen.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüße Vizepräsident Michael Jacob die Delegierten und sprach die Hoffnung aus, im kommenden Jahr wieder eine Präsenzveranstaltung durchführen zu können. Im Anschluss sprachen Elke Rottmüller, Präsidentin des Sportbundes Pfalz sowie Thomas Born, Präsident des Deutschen Badminton Verbandes, ein paar Grußworte und wünschten der Veranstaltung einen harmonischen Verlauf.

Dies nahmen sich die Delegierten zu Herzen und so wurde sehr offen und engagiert über den Haushaltsabschluss 2020 sowie den Haushaltsplan 2021 und auch die geplantemn Satzungs- und Ordnungsänderungen diskutiert. Insbesondere Vizepräsident Michael Jacob bekam für sein Engagement und seine sehr professionelle Arbeit für den BVRP ein dickes Lob des Vorstandes und der Delegierten.

Auch ein durch die Vereine BV Kaiserslautern und 1. BCW Hütschenhausen eingereichter Dringlichkeitsabtrag führte zu keinen großen Diskussionen und bekam eine deutliche Mehrheit.

In der abschließenden Diskussion kam der deutliche Wunsch zum Ausdruck, dass der Badmintonsport insgesamt auf eine baldige Normalität und Möglichkeit zur Ausübung unseren tollen Sports hofft! Von Seiten des Verbandes wurde die Unterstützung bekräftigt, alles möglich zu machen, die Saison 2021/22 im Herbst starten zu können, aber auch, die Vereine mit diversen Projekten beim Re-Start zu unterstützen!

Am Ende noch ein dickes Dankeschön an Dominik Meyer vom DBV, der die technische Unterstützung, insbesondere bei den Abstimmungen übernahm und so einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung ermöglichte.

Die weiteren Details zur Veranstaltung gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.