Bulgarian U17 International in Svilengrad (09.-11.07.2021)

Am vergangenen Wochenende nahmen drei HHG-Spieler am internationalen U17-Badmintonturnier im bulgarischen Svilengrad teil, welches zum europäischen Nachwuchszirkel gehört. Die Teilnehmer waren Katharina Nilges (1. BCW Hütschenhausen)/ Anna-Lena Zorn (SV Fischbach, Mädchendoppel) und Simon Schenk (TV Augsburg)/ Katharina Nilges (Mixed).

Katharina und Anna-Lena verloren ihr Spiel in der ersten Runde gegen die drittgesetzten Malya Hoareau / Camille Pognante (Frankreich), nach einem vor allem ausgeglichenen zweiten Satz.

Das Mixed mit Katharina und Simon zeigten in der ersten Runde eine gute Leistung und gewann in drei Sätzen gegen Liano Panza / Jorina Jann (Schweiz). In der nächsten Runde konnten beide ihre Spielleistung allerdings nicht steigern und verloren gegen eine andere schweizerische Paarung (Loris Dietrich / Leila Zarrouk).

Nach dem Ausscheiden aus dem Turnier besuchten wir das Wahrzeichen der Stadt: die Brücke von Mustafa Pasha. Dieses Bauwerk ist eine Bogenbrücke aus dem 16. Jahrhundert über den Fluss Maritza in Svilengrad, Südbulgarien. Sie wurde 1529 fertiggestellt und im Auftrag des osmanischen Wesirs Coban Mustafa Pascha erbaut. Die Brücke ist 295 m lang und hat 20 bzw. 21 Bögen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.