BVRP-Athleten starten bei der DBV-A-Rangliste U17/ U19 in Schwarzenbek (SH)

Am vergangenen Wochenende machte sich eine kleine BVRP-Delegation von Athleten (Leonie Afanasev  (SV Offenheim) U17, sowie Viktoria und Anastasia Martin (ASV Landau) U19) gemeinsam mit dem Projekt- und Verbandstrainer Yasen Borisov auf den Weg in den hohen Norden. Hier bot sich den Spielern die Möglichkeit, nach der langen „Wettkampf-Pause“ durch den lokdown, einen Wettbewerb zu bestreiten. Das Level war, da es sich um eine DBV-A-Rangliste handelte, sehr hoch. Dennoch gingen die Spielerinnen motiviert in die Spiele und waren bemüht ihr bestes Level unter den gegebenen Umständen abzuliefern. In allen Begegnungen konnte teilweise mitgespielt werden, zum Satzgewinn reichte es jedoch noch nicht. Dennoch waren die Teilnehmer zufrieden, da sie nun wissen, woran sie bis zum nächsten Wettbewerb weiterarbeiten müssen.

Der ebenfalls für den BVRP (SV Fischbach) spielende David Eckerlin, welcher seit Sommer am Bundes-Nachwuchsstützpunkt in Hamburg trainiert, sicherte sich sowohl im JD U19, wie auch im Mixed den Turniersieg.

Der am Nachwuchsstützpunkt Kaiserslautern trainierende Simon Schenk (BAY) erreichte im gemischte Doppel, wie auch im Einzel das Viertelfinale.

Sichtungslehrgänge für den BVRP Förderkader gut besucht

32 Athleten/ Athletinnen der Jahrgänge 2006 bis 2013 nutzen die Möglichkeit und zeigten sich in 3 verschiedenen „Jahrgangs-Gruppen“ der Projekt- und Verbandstrainerin Caren Geiss auf dem Gelände des Heinrich-Heine-Gymnasiums.

Jeweils einen Tag lang wurden die Spieler mit zahlreichen differenten Aufgaben aus den Bereichen Athletik und Technik konfrontiert. Am Ende des Sichtungstages stand immer ein Wettbewerb, bei dem die erarbeiteten Inhalte aufs Feld gebracht werden sollten. Die Motivation und das Engagement war bei allen Teilnehmern sehr groß und führte zu guten Leistungen auf und neben dem Badminton-Feld.

Nach Reflektion und Rückmeldung an die Spieler werden die Förderkader für die zweite Hälfte des Jahres 2021 benannt und die Termine für die Lehrgänge im Herbst verschickt.

Zu diesen Lehrgängen können sich interessierte Gast-Spieler per e-mail an caren.geiss@b-v-r-p.de informieren.

Impressionen der 3 Tage:

Katharina Nilges (1. BCW Hütschenhausen) erspielt sich mit Partnerin Leonie Wronna (Niedersachsen) den Turniersieg im Mädchendoppel beim 9. Internationalen Babolat Refrath-Cup U15

 

Vom 20. Bis 22.8.2021 fand in Bergisch-Gladbach der 9. Internationale Babolat Refrath-Cup statt.

141 Spieler/innen aus 6 Ländern (Belgien, Frankreich, Dänemark, Tschechien, Österreich und Deutschland) hatten für dieses erste große internationale Jugend-Turnier (nach dem Lokdown) in Deutschland gemeldet. Alle Nationalspieler des DBV nutzten die Chance, um sich mit der internationalen Konkurrenz zu messen. Die Top-Setzplätze gingen in den Einzeldisziplinen an die Deutschen Nationalspieler Felix Ma (BAW) und Eva Stommel (BBB), in den Doppeldisziplinen erhielten die französischen Paarungen den Setzplatz 1.

Als einzige rein deutsche Paarung konnten Katharina Nilges (1. BCW Hütschenhausen) und Leonie Wronna (MTV Nienburg) die französische Phalanx durchbrechen und sicherten sich mit einer starken spielerischen Leistung den Turniersieg im Mädchendoppel. Im Finale wurde die Paarung Margaux Lasis/ Leana Laurent nach 39 Minuten Spielzeit mit 21-18 22-24 21-14 geschlagen.

„Katharina Nilges (1. BCW Hütschenhausen) erspielt sich mit Partnerin Leonie Wronna (Niedersachsen) den Turniersieg im Mädchendoppel beim 9. Internationalen Babolat Refrath-Cup U15“ weiterlesen

Aktion und Fun beim Sommerlehrgang des BVRP

3 Tage lang lebten und trainierten einige BVRP Kader Spieler der Jahrgänge 2010 bis 2006 auf dem Gelände des Heinrich-Heine-Gymnasiums. Neben täglich zwei Halleneinheiten gab es zusätzlich jeweils noch eine Athletik-Einheit. Theorie-Sequenzen zur Thematik „sportgerechte und leistungserhaltende Ernährung“, sowie „Erfahrungsberichte“ zum Thema POSITIVES MINDSET gehörten ebenso zum täglichen Ablauf. Außerdem erlebten die Lehrgangsteilnehmer jeden Tag eine Überraschung, die sie ein klein wenig aus ihrem gewohnten Umfeld brachte. …

Die zum Lehrgangbeginn von jedem Teilnehmer individuell gesteckten Ziele wurden engagiert über 3 Tage verfolgt und am Ende dann auch in großen Teilen erreicht.

Nun hoffen alle Spieler/innen, dass es in naher Zukunft viele Wettbewerbe gibt, auf denen sie die geübten Inhalte anwenden können.

Katharina Nilges und Lilly Reiter nehmen am internationalen Girls Camp U15 in Österreich teil

      

Vom 24.7 bis 31.7.2021 fand in Dornbirn/ Österreich ein internationales Girls-Camp der Altersklasse U15 statt. Die beiden Spielerinnen Katharina Nilges (1. BCW Hütschenhausen) und Lilly Reiter (S Fischbach) waren Teil der deutschen Delegation, welche von den beiden Trainerinnen Caren Geiss (BVRP) und Katrin Wanhoff (NRW) begleitet wurden.

7 Tage gefüllt mit internationalem Austausch, gemeinsamen Trainingseinheiten in und außerhalb der Halle, eine Bergtour, aber auch Mentaltraining und Anleitungen zum Thema Selbstverteidigung durfte die Gruppe in einer sehr abwechslungsreichen Woche erleben.

Insgesamt waren mit der Schweiz, Österreich und Deutschland drei Nationen mit jeweils 8 Spielerinnen und ihren weiblichen Coaches angereist. Für alle Teilnehmerinnen war es eine harmonische und inspirierende Woche, die allen noch lange im Gedächtnis bleiben wird…. und jeder nimmt sein ganz eigenes schönes Erlebnis mit auf den Heimweg!

„Die Wandertour war für mich das schönste Event in der Woche“ sagt die 11-jährige Lilly Reiter nach einer entspannten Woche unter Mädels.

Landeskaderathleten U13/U15 starten beim Hexen-Cup in Konstanz – Lilly Reiter holt Silber im Mädchendoppel U13

Lilly Reiter / Annika Karmann 2. Platz U13

Bereits am Freitag machte sich die 14-köpfige Delegation aus Rheinhessen-Pfalz auf den Weg nach Konstanz. An zwei Turniertagen wollte man sich beim internationalen Hexen-Cup mit der Konkurrenz messen. Das Turniersystem versprach viele Spiele und bot den Athleten die Möglichkeit die Trainingsinhalte unter Wettkampfbedingungen anzuwenden.

Besonders hervorzuheben ist hier der 2. Platz im Mädchendoppel von Lilly Reiter (SV Fischbach). Gemeinsam mit Partnerin Annika Karmann (SAA) gelang der Einzug ins Finale, wo sie mit 11-21 8-21 gegen Fluhrer/ Finster (BAW) unterlagen. Auch im Einzel konnte Reiter Akzente setzen. Lediglich in der Auftaktrunde gab es gegen die Topgesetzte Nedelcu (BAY) eine Niederlage. Alle anschließenden Spiele konnte die Fischbacherin für sich entscheiden und belegte abschließend Rang 9.

Auch Ian Baumann (ASV Landau) spielte ein starkes Turnier. Von Setzplatz 12 ins Turnier gestartet (32 Teilnehmer), konnte er mit großem Kampfgeist zwei vor ihm gesetzte Spieler (Ndoye (5) BBB und Ebert (8) NRW)) schlagen und belegt abschließend einen hervorragenden 5. Platz.

Marius Setter vom SV Offenheim erspielte mit Zufallspartner Leo Luo (BAW) im JD U13 einen starken 6. Platz. Die Leistung ist um so bemerkenswerter, da sich die Paarung erst spontan am Sonntag-Nachmittag bildete, nachdem es verletzungsbeding einen Ausfall gab.

„Landeskaderathleten U13/U15 starten beim Hexen-Cup in Konstanz – Lilly Reiter holt Silber im Mädchendoppel U13“ weiterlesen

Buntes Programm beim Abschluss des Projektes EDS/ HHG-Future

Am vergangenen Samstag endete das erstmalig durchgeführte Projekt EDS/ HHG Future.

Insgesamt 9 BVRP Förderkaderathleten der Jahrgänge 2010 bis 2013 hatten das Angebot von Landestrainerin Caren Geiss genutzt und trainierten zunächst von März bis Mai online immer Samstags vor dem PC, bevor es im Juni dann endlich wieder in die Halle ging. In den online-Trainingseinheiten wurden die Inhalte des Aufnahmeprotokolls „Badminton an der EDS“ mit differenten Herangehensweisen geübt und fanden anschließend in der Halle Anwendung.

Am Abschlusstag, zu dem auch noch 11 weitere Kids des Förderkaders hinzukamen, gab es zunächst eine Schulführung durch Lehrertrainer Julian Degiuli. Im Anschluss daran führte Stützpunktleiter Christian Stern ein „Warm-up“ durch, bei dem die jungen Athleten verschiedene motorische Aufgaben bewältigen mussten.

„Buntes Programm beim Abschluss des Projektes EDS/ HHG-Future“ weiterlesen

BVRP Landeskaderathleten U13 testen bei der 1. DBV A-Rangliste nach der „Covid-Pause“ ihre Form

 

Nach langer Pause war es am Wochenende endlich soweit. Die U11 und U13-Spieler durften bei der DBV-A-Rangliste in Spöck (BAW) ihre Form testen.

Insgesamt 85 Spieler/innen hatten zum Turnier gemeldet und ermittelten in 156 Spielen am Samstag und 80 Spielen am Sonntag ihre Sieger und Platzierten. Dabei wurden während des gesamten Turnierverlaufs die vom Veranstalter vorgegebenen Hygieneregeln vorbildlich umgesetzt.

Für den BVRP starteten Lilly Reiter (SV Fischbach), Marius Setter (SV Offenheim), Ian Baumann (ASV Landau) und Aaron Winter (1. BCB Hütschenhausen). Ebenfalls gemeldet hatten Mika Dobrodinsky (TSV Eppstein) und Viktoria Neumeister (TSV Grünstadt). Das hohe Turnierlevel forderte  viel  von den jungen Athleten. Lange Ballwechsel auf diesem Niveau und zahlreiche hochwertige Spiele in kurzen Abständen war für die meisten Teilnehmer eine Herausforderung. Dennoch ist bei allen BVRP Spielern ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen. Umkämpfte Ballwechsel, lange Spiele, gewonnene Sätze und viel Spaß und Motivation für das Training sind das Outcome aus diesem Turnier.

„Es hat Spaß gemacht, sich endlich wieder zu messen“ ist die einhellige Aussage der jungen Teilnehmer aus dem BVRP.

Inspiration aus Dänemark – Stützpunkttrainer Christian Stern und Landestrainerin Caren Geiss nehmen viel neuen Input aus dem BSP/ NSP-Leiter Treffen und der DBV Fortbildung mit Lennard Engler mit zurück nach Rheinland-Pfalz

4 Tage Weiter-Entwicklung pur gab es für die beiden Trainer Christian Stern und Caren Geiss beim BSP/ NSP Leiter Treffen des Deutschen Badminton-Verbandes und der anschließenden Fortbildung des dänischen U19 Nationaltrainers Lennard Engler.

Bereits am Donnerstagnachmittag reisten die Vertreter der Bundes- und Nachwuchsstützpunktes des DBV in Hamburg an, um sich über aktuelle und zukünftige Themen bezüglich der Nachwuchsförderung im DBV auszutauschen, gemeinsame Ziele zu definieren, sowie Werte hinsichtlich des gemeinsamen Weges „WIR SIND BADMINTON-DEUTSCHLAND“ abzustimmen.

„Inspiration aus Dänemark – Stützpunkttrainer Christian Stern und Landestrainerin Caren Geiss nehmen viel neuen Input aus dem BSP/ NSP-Leiter Treffen und der DBV Fortbildung mit Lennard Engler mit zurück nach Rheinland-Pfalz“ weiterlesen

Kids des Projektes EDS/ HHG-Future trotzen der Wärme

Das Zukunfts-Projekt EDS (Eliteschule des Sports)/ HHG-Future geht in seine finale Phase. Ursprünglich war der Start für Dezember 2020 geplant. Aufgrund von Covid 19 ging es dann erst in 2021 los. Immer wieder hoffend, dass eine Hallennutzung auf dem Gelände des Heinrich-Heine-Gymnasiums in Kaiserslautern möglich sein könnte, kommunizierte die Projekt- und Verbandstrainerin Caren Geiss regelmäßig mit den Teilnehmern und ihren Familien. Im März viel dann die Entscheidung doch zunächst mit wöchentlichem online-Training und Hausaufgaben, die die Athleten über die Woche erledigen sollten, zu beginnen.

Die Richtlinien des Aufnahmeprotokolls EDS Badminton wurden in einer Präsentation den jungen Spielern im Alter von 8 bis 11 Jahren vorgestellt und damit der Bezug für die Übungen des online Trainings hergestellt. Ein abwechslungsreiches und intensives Training mit „Challenges“ unterschiedlicher Anspruchsebenen forderte die Kids jede Woche aufs Neue.

Doch die Arbeit hat sich gelohnt! Nach mehr als 6 Monaten ging es nun endlich wieder in die Sporthalle und die Leistungen der jungen Akteure auf und neben dem Badmintonfeld waren bemerkenswert und lassen für die Zukunft hoffen. In 3 Wochen endet das Pilot-Projekt, welches mit Sicherheit eine Neuauflage erfährt und jungen, motivierten und interessierten Spielern des BVRP frühzeitig einen Einblick in den Trainingsstandort und die Rahmenbedingungen der EDS Kaiserslautern ermöglicht.

EDS Schüler und Bundeskader-Athlet Bruno Steffen-Sanchez (U15) leitet die Beweglichkeits-Einheit der „Future-Kids“