David Eckerlin für U17-EM 2021 nominiert

Als „überglücklich“ und „erleichtert“ beschreibt David Eckerlin (SV Fischbach), der die 10. Klasse des Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern besucht, das Gefühl über die Nominierung zu den U17-Europameisterschaften vom 30.08. – 12.09.2021 in Podcetrtek (Slowenien).

Zuvor präsentierte er sich in glänzender Form bei Nationalmannschaftslehrgängen in Mülheim/Ruhr und Hannover, erzielte zudem zwei Goldmedaillen sowie zwei Bronzemedaillen bei internationalen Turnieren in Spanien und Österreich. Somit blieb den Verantwortlichen im Deutschen Badminton-Verband um Bundestrainer Nachwuchs Michael Fuchs fast keine andere Wahl.

„Vor allem, dass ich im Mixed dabei bin, ist für mich klasse. Davor war ich immer auf Einzel fokussiert. Da für mich jedoch die Chancen im Mixed und Doppel größer sind, habe ich mich auf diese beiden Disziplinen umgestellt, was schwerer war. Zudem ist in Deutschland die Konkurrenz im Mixed größer, als im Einzel. Letztendlich bin ich froh, dass die Bundestrainer mir das zutrauen“,sagt David Eckerlin.

Ausgezahlt hat sich damit die harte Arbeit am Nachwuchsstützpunkt Kaiserslautern. In den vergangenen Wochen und Monaten absolvierten er und die anderen Athletinnen und Athleten zahlreiche Trainingseinheiten und legten damit die Basis für solche Leistungen. Die EM-Nominierung stellt in diesem Zusammenhang daher kein Zufall dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.