Ian Baumann gewinnt die DBV-A-Rangliste U11 in Refrath– Baumann/ Winter holen im JD Bronze

        

Nach langer Wettkampfpause wurde vom 9. bis 11. Oktober in Refrath das U11/ U13-Masters, eine DBV-A-Rangliste, ausgetragen. Zahlreiche Spieler aus ganz Deutschland nutzen die Möglichkeit sich zu messen und machten sich dafür auf den Weg nach Nordrhein-Westfalen. Auch die Spieler des BVRP gingen in Refrath an den Start und waren dabei sehr erfolgreich…

In Zeiten von Covid-19 hatte der TV Refrath ein sehr gutes Hygiene-Konzept erstellt und umgesetzt. Dadurch wurde die Anzahl der anwesenden Personen in der Sporthalle limitiert und das Infektionsrisiko minimiert. Alle Teilnehmer und deren Begleitpersonen haben sich diszipliniert an die Rahmenbedingungen gehalten und so konnte das Turnier in einem guten Rahmen ausgetragen werden.

Begonnen wurde bereits am Freitag Nachmittag mit den gemischten Doppeln der Altersklasse U13. Hier gingen Amelie Jacob (SV Fischbach)/ Torben Seibüchler (SAA) und Ian Baumann/ Maja Jetter (beide ASV Landau) an den Start. Beide Paarungen schieden hier in der Gruppenphase aus.

Am Samstag Vormittag spielten die Mädchen der Altersklasse U13 zunächst die Einzel und im Anschluss daran die Doppel. Amelie Jacob konnten hier in der Gruppenphase gegen die höher gesetzte Laira Röhl (BBB) gewinnen und unterlag in vier umkämpften Sätzen der späteren Halbfinalistin Emilia Boos mit  4-11 15-13 14-15 9-11. Im Doppel mit Partnerin Sina Otto (THÜ) gab es im Viertelfinale eine Niederlage gegen die späteren Silbermedaillengewinner Nickel (BAY)/ Rejzek (SH).

Am Samstag Nachmittag waren dann die U13er Jungen an der Reihe. Hier vertrat Marius Setter (SV Offenheim) als „jahrgangsjunger“ Athlet die Farben vom BVRP. Die lange wettkampffreie Zeit war stark zu bemerken und Setter fand nur phasenweise gut ins Spiel. Hier gilt es weiter am Ball zu bleiben und an der Entwicklung zu arbeiten.

Der Sonntag stand dann im Zeichen der U11er. Mit Aaron Winter (1. BCW Hütschenhausen) und Ian Baumann (ASV Landau) gingen zwei hoffnungsvolle Nachwuchsathleten des BVRP in den Wettkampf. Der Turniertag startete für die jungen Spieler mit den Doppeln. Baumann und Winter konnten hier sehr gut ins Turnier starten und erreichten ohne Satzverlust das Halbfinale. Hier konnte dem späteren Sieger Karmann (SAA)/ Kundi (BAY) ein Satz abgenommen werden, zum Sieg reichte die Leistung jedoch noch nicht ganz. Bronze auf dieser Ebene ist für das BVRP-Doppel dennoch ein schöner Erfolg.

Im Anschluss an die Doppel ging es dann in die Einzelwettbewerbe. Hier konnten beide Nachwuchsakteure über sich hinauswachsen und zeigten überragende Leistungen. Mit jeweils 3 Siegen in der Gruppenphase erreichten beide Spieler das Viertelfinale. Dort musste Aaron sich nach intensiver Gegenwehr mit 9-11 9-11 12-10 10-12 dem niedersächsischen Spieler Soheyl Safari Araghi geschlagen geben. Ian konnte sich mit zwei weiteren Siegen ins Finale kämpfen, bezwang dort mit einer starken Leistung mit 11-5 4-11 15-13 11-5 den Viertelfinalgegner von Aaron und sicherte sich den ersten Turniersieg auf dieser Ebene.

Eine starke Leistung der BVRP Athleten, die trotz Wettkampfpause und Hallensperrungen eine sehr gute Weiterentwicklung durchlaufen haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.