Junge BVRP Athleten überzeugen beim internationalen Medvode FORZA Cup in Slovenien

Marius Setter (SV Offenheim) 3. Platz JE U11, Lilly Reiter (SV Fischbach) 3. Platz ME U11, Fabian Rys (SV Fischbach) 1. Platz JD U13 (mit einem Spieler aus Portugal)

Internationale Turniererfahrungen galt es in der vergangenen Woche vom 28.11. bis 1.12.2019 in Medvode (Slovenien) für 10 junge BVRP Athleten zu sammeln. 234 Spieler aus 13 Ländern hatten zu dem Turnier gemeldet. Mit Marius Setter (SV Offenheim) und Ian Baumann (ASV Landau) waren 2 Spieler dabei, die am kommenden Wochenende beim U11 Mastersfinale in Hamburg aufschlagen. Und auch für die U13er Amelie Jacob, Fabian Rys (beide SV Fischbach) und Katharina Nilges (1. BCW Hütschenhausen) war das Turnier die Generalprobe für die Deutschen Meisterschaften in 2 Wochen in Bonn. Ebenfalls mitgereist sind mit Lilly Reiter (SV Fischbach), Jakob Kubik (SV Offenheim), Jonas Wagner (Post SV Bad Kreuznach), sowie Jannik Setter, Louisa Züfle 5 weitere Spieler aus dem Förderkader des BVRP. Für den Großteil der Gruppe war das Turnier die erste internationale Erfahrung. Alle Athleten präsentierten sich in sehr guter Form und wurden zum Teil mit dem Erreichen der ko-Runde oder sogar dem Podest belohnt.

 

Die Anreise erfolgte bereits am Donnerstag, da das Turnier bereits am Freitag um 9.00 startete. Nach einer sehr langen Anfahrt erreichte die Gruppe gegen Abend den Zielort, stärkte sich noch kurz beim Italiener und fiel dann müde ins Bett.

Am nächsten Morgen ging es zeitig (8.00 Uhr) in die Halle, welche dann nach einem sehr langen Turniertag erst um 21.30 Uhr wieder verlassen wurde. Zahlreiche gute Leistungen, eine perfekte Hallenverpflegung durch den mitgereisten Vater Daniel Wagner, selbständige und engagierte Athleten und ein entspannter Tagesausklang beim Italiener waren die Inhalte von Tag 2.

Am 3. Tag gingen dann die U11er im Einzel ins Rennen und die Doppeldisziplinen standen auf dem Programm. Auch hier konnten die Rheinland-Pfälzer mit guten bis sehr guten Leistungen auf sich aufmerksam machen und wurden in 3 Disziplinen mit dem Einzug ins Halbfinale belohnt.

Der  4. Tag startete mit den Halbfinals und mündete dann direkt in die Finalbegegnungen. Nach einer sehr guten Performance konnten Marius Setter und Lilly Reiter sich über den Gewinn der Bronzemedaille in den Einzelkonkurrenzen der Altersklasse U11 freuen. Fabian Rys gelang an der Seite des Portugiesen Tiago Berenguer der Sieg im Jungendoppel U13.

Marius Setter 3. Platz Jungeneinzel U11

Lilly Reiter 3. Platz Mädcheneinzel U11

Fabian Rys/ Tiago Berenguer (Portugal) 1. Platz Jungendoppel U13

Nach einer langen Heimreise erreichte die Gruppe müde und mit zahlreichen neuen Eindrücken am späten Sonntagabend die Heimat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.