Spielbetrieb abgesagt!

Hallo liebe Jugendbetreuer (m/w),

auf Grund der neusten Entwicklungen im Fall der Corona-Pandemie und der
Maßnahmen der Landesregierung, mit vorläufiger Schließung der Schulen,
werden auch wir vom BVRP alle Veranstaltungen im Jugendbereich bis
vorerst Ende April absagen.

Darunter Fallen folgende Termine:
21.03.2020 – 2. Verbandsrangliste U11 – U19 (C-Rangliste) in Kaiserslautern
21.03.2020 – Jugendvollversammlung
04.04.2020 – 1. Victor Junior-Cup in Worms
05.04.2020 – 1. Victor Mini-Cup in Worms


Wir hoffen auf Euer Verständnis für diese Entscheidung!

Mit sportlichen Grüßen
Daniel

Emma Moszczynski „Spielerin des Jahres 2019“

Tolle Auszeichnung für unsere angehende Abiturientin! Emma Moszczynski (ASV Landau) gewann die vom Fachmagazin BADMINTON SPORT in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Badminton-Verband (DBV) veranstaltete Publikumswahl in der Kategorie „Jugend“ (U19). Damit darf sich die junge Athletin erstmalig über den Sieg freuen.

Foto: Frank Kossiski (http://www.federball.privat.t-online.de)
„Emma Moszczynski „Spielerin des Jahres 2019““ weiterlesen

Immer noch ein Fünkchen Hoffnung

Am kommenden Sonntag, dem 23. Februar, ist mit dem TSV Neubiberg/Ottobrunn ein alter Bekannter in der Pfalz zu Gast. Spielbeginn in der IGS Enkenbach-Alsenborn, Am Mühlberg 23-25, ist um 13 Uhr. Nach den beiden Niederlagen in den letzten Partien bleibt beim pfälzischen Bundesligisten weiterhin ein Fünkchen Hoffnung auf den Klassenerhalt. Viele Gelegenheiten bleiben nicht mehr, um zu punkten. Am Sonntag hoffen die Spielerinnen und Spieler des SV Fischbach zumindest etwas Zählbares in der eigenen Halle zu behalten und das Tabellenende zu verlassen.

„Immer noch ein Fünkchen Hoffnung“ weiterlesen

Fischbach zuhause gegen Hofheim

Am kommenden Sonntag, dem 9.2.20, spielt die Zweitligavertretung des SV Fischbach zuhause gegen den Aufsteiger TV Hofheim. Das Spiel wird, wie gehabt, in Enkenbach-Alsenborn. Am Mühlberg 23-25, ausgetragen. Spielbeginn ist für 14.00 Uhr angesetzt, eine Umleitung zur Halle ist wegen der Baustelle ausgeschildert

Der TV Hofheim verfügt über eine junge, ehrgeizige Truppe, die sich vor allem aus dem eigenen Nachwuchs speist. Das Team kann vor allem auf das Damendoppel mit Mareike Bittner und Sandra Emrich vertrauen, das bisher erst eine Niederlage einstecken musste. Aber auch die Herrenriege ist sehr gleichmäßig besetzt, sodass immer wieder auch überraschende Herrenpunkte möglich sind. Die Fischbacher wollen weitgehend mit ihrer Stammbesetzung antreten, allerdings ist der Einsatz der zweiten Dame neben Lena Germann noch fraglich. Ansonsten sind Felix Hammes, Lukas Junker, Julian Degiuli und Jonas Kehl vorgesehen.

Das Wochenende wird sicherlich sehr stressig verlaufen, da der SVF am Samstagabend noch das Auswärtsspiel in Jena zu bestreiten hat und dann erst nachts wieder in der Pfalz eintreffen wird. Mal sehen, wie die Teammitglieder das wegstecken können. Auch wenn der Klassenerhalt fast schon in unerreichbarer Ferne scheint, würden sich die Akteure über Anfeuerung und gute Stimmung in der Halle freuen. Beim letztne Heimspiel gegen Marktheidenfeld klappte das hervorragend! Für das leibliche Wohl ist wie immer mit einer gut bestückten Cafeteria gesorgt. Wir freuen uns sehr auf euer/Ihr Kommen! Vielleicht ist eine der letzten Gelegenheiten, Bundesliga-Badminton in der Region zu verfolgen.

Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern: Mehrzweckhalle kommt

Der Bau einer seit langem gewünschten Mehrzweckhalle in Kaiserslautern hat deutlich an Fahrt aufgenommen. „Der Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung Rheinland-Pfalz hat den konkreten Auftrag bekommen, die Halle zu planen. Da geht es voran“, sagte gestern Innen- und Sportminister Roger Lewentz am Rande der Ehrungsmatinee des Sportbundes Pfalz in Kaiserslautern. „Wir sind froh. Es sind ja drei Ministerien betroffen, das Sportministerium, das Schul- und Bildungsministerium und das Finanzministerium, das fürs Bauen zuständig ist“, sagte Lewentz, der über den Zeitrahmen noch nichts Konkretes sagen konnte: „Das ist ja nichts, was man von der Stange kaufen kann. Da liegen auch nicht hunderte von Blaupausen in den Schreibtischen. Wir hören aber immer wieder nach.“

Radrennbahn soll integriert werden

Die Eliteschule des Sports, das Heinrich-Heine-Gymnasium in Kaiserslautern, hat seit langem großen Bedarf angemeldet, gerade für die Sportarten Radsport, Badminton und Judo. Darüber hinaus wird vor allem der Schulsport und der Hochschulsport von einer neuen Halle, in die eine Radrennbahn integriert sein soll, profitieren. Geplant ist der Bau auf dem Gelände des Heinrich-Heine-Gymnasiums. Schulleiter Dr. Ulrich Becker sagte: „Für mich und uns ist das heute eine sehr erfreuliche Nachricht. Da wird etwas Realität, was wir uns schon lange wünschen und was wir auch brauchen.“ Der Kaiserslauterer Architekt Harald Lang hat Pläne vorgelegt, das HHG, die Technische Universität mit den Zweigen Sportwissenschaft und Hochschulsport und der Sportbund ziehen am Sportzentrum Pfalz an einem Strang und bauen auf die Politik.

Tickermeldung der Rheinpflaz – Mit freundlicher Genehmigung von Klaus Kullmann und der Redaktion 

Emma Moszczynski – Wahl zur „Spielerin des Jahres“ 2019

Am Dienstag stand ihre letzte schriftliche Abiturprüfung an, ab dem heutigen Donnerstag tritt die BVRPlerin Emma Moszczynski mit Bjarne Geiss (Blau-Weiss-Wittorf, Neumünster) und ihrer neuen Partnerin Leona Michalski (Spvgg. Sterkrade-Nord) bei den Deutschen Badmintonmeisterschaften O 19 in Bielefeld im Mixed und im Doppel an. In beiden Disziplinen ist sie an 5/8 gesetzt. Mit Michalski hatte sie schon im Dezember 2019 bei den Deutschen U19-Meisterschaften in Mülheim an der Ruhr ihren Titel im Doppel erfolgreich verteidigt. Auf die mögliche Titelverteidigung im Mixed verzichtete sie.

Seit Januar 2020 wird Emma Moszczynski vom Sponsor Yonex unterstützt.
„Emma Moszczynski – Wahl zur „Spielerin des Jahres“ 2019“ weiterlesen

Yasen Borisov – Neuer Projekttrainer beim BVRP

Yasen Borisov ist der neue Projekttrainer des Badmintonverbandes Rheinhessen-Pfalz. In dieser Funktion ist der 49-jährige, der ursprünglich aus Bulgarien kommt, auch im Badmintonbereich des HHG aktiv.

Foto: Julian Degiuli

Seine Aufgabe besteht im Verband in der Arbeit als Projekttrainer in den Kooperationsvereinen und der Durchführung von Wochenendworkshops und Badmintoncamps in den Ferien. In der Schule führt er vor allem Individualtraining für Perspektivspieler durch. Er bringt umfangreiche Trainererfahrungen in diese Aufgabe ein. So war er u.a. Jugend- und Erwachsenennationaltrainer in Griechenland, Bulgarien, Ungarn und Slowenien und zuletzt Vereinstrainer in Island. Als Spieler blickt er auf eine lange und erfolgreiche Laufbahn zurück. Neben zwei Europa- und Weltmeisterschaften zählt die Teilnahme bei den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona (Einzel und Doppel) zu den Highlights.