Empfohlen

Badminton in die Grundschule

Unsere Landestrainerin Caren Geiss hat ein Konzept, insbesondere für Grundschulen, welches aber ggf. auch für 5. und 6. Klassen weiterführender Schulen geeignet ist, unter dem Motto „Badminton in die Grundschule“ entwickelt. Dieses besteht aus den drei Komponenten „Ausführliches Schulkonzept mit Übungsbeispielen“, „BVRP Talentsuche“ und dem „BVRP Grundschul-Cup“ besteht. Interessierte Schulen können sich für weitere Details direkt an Caren Geiss (caren.geiss@b-v-r-p.de) oder einen unserer zahlreichen Vereine wenden.

Dieses Projekt wird ab sofort durch die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt gefördert, wodurch es uns möglich ist, kostenlose Schlägerpakete an teilnehmende Grundschule nach einem Aktionstag zu vergeben. Wir freuen und über zahlreiche Anfragen!

Bronze für Louisa Marburger und Ramona Zimmermann bei German Ruhr Internationals – Mehrere Viertel- und Achtelfinalteilnahmen für NSP-Athleten

In diesem Jahr fanden zum zweiten Mal die YONEX German Ruhr Internationals in Mülheim/Ruhr statt. Die U17- und U19-Wettbewerbe wurden über vier Tage in der Zeit vom 14. bis 17. Oktober in der Westenergie Sporthalle ausgetragen und hatten vom Badminton-Weltverband (BWF) und Badminton Europe (BEC) den Sanction-Status erhalten, sodass diese zum BEC Junior Circuits gehören und entsprechende Weltranglistenpunkte vergeben wurden.
 
Louisa Marburger (SV Fischbach) und Ramona Zimmermann (BAW)  zogen in diesem  hochkarätigen Teilnehmerfeld gemeinsam sensationell ins Halbfinale im DD U19 ein und belegten am Ende den Bronzerang. Besonders in Erinnerung wird der Viertelfinalsieg gegen die Bundeskaderathletinnen Hannah Berge und Anna Mejikovskiy bleiben, welches zugleich eines der letzten am Samstagabend ausgetragenen Spiele war und nach drei langen Sätzen an die Paarung Marburger/ Zimmermann fiel (26-28, 21-12, 21-14). Am darauffolgenden Tag konnten Marburger/Zimmermann lange gegen die Französinnen Gaudreau/Jacob mithalten, unterlagen aber am Ende aber mit 15-21,
16-21. Für die letztjährigen U19-Spielerinnen war es jedoch ein sehr
versöhnlicher und persönlicher Erfolg, bildete das Turnier doch den Abschluss auf europäischer Bühne in der Altersklasse U19.
 

„Bronze für Louisa Marburger und Ramona Zimmermann bei German Ruhr Internationals – Mehrere Viertel- und Achtelfinalteilnahmen für NSP-Athleten“ weiterlesen

Internationale Erfolge für die Spieler der Altersklassen U17 – Viertelfinaleinzug bei den Austrian International für Katharina Nilges im DE und Simon Schenk im JD

Gleich mehrere internationale Turniere besuchten die älteren BVRP Athleten in den Herbstferien.

Den Anfang machten Simon Schenk (NSP-KL), Anna-Lena Zorn (SV Fischbach) und Katharina Nilges (1. BCW. Hütschenhausen). Gemeinsam mit Verbandstrainer Yasen Borisov ging es für die kleine Gruppe nach Österreich zu den Austrian International U17.  Hier erreichte die U15erin Nilges nach starker spielerischer Leistung mit einem Zwei-Satz-Erfolg über die Deutsche Marlene Schwabe (BBB) das Viertelfinale. Dort traf sie auf die spätere Turniersiegerin aus Slovenien und konnte mit 14-21 18-21 bereits sehr gut das Spiel mitgestalten.

Auch Simon Schenk konnte mit Partner Daniel Iman Marzuan das Viertelfinal erreichen und unterlag dort mit 19-21 21-19 17-21 nur hauchdünn der deutschen Paarung Euler/ Dang.

Lilly Reiter sammelt weitere Erfahrungen bei der 10. A-Rangliste U13 in Hamburg

Am vergangenen Wochenende wurde in Hamburg die letzte DBV-A-Rangliste der laufenden Saison ausgetragen. Lilly Reiter nutzte die Möglichkeit, sich erneut auf diesem Level zu messen.

Im gemischten Doppel startete sie mit Artur Plaisant (BAW) und erreichte mit guter Leistung das Achtelfinale. Dort waren die späteren Bronze-Gewinner aus Hamburg noch etwas zu stark.

In der Einzelkonkurrenz konnte Reiter die Gruppenphase als Gruppenzweite beenden und erreichte damit die ko-Runde. Auch hier gelang ein ungefährdeter Sieg  gegen Eva Heiden (NRW). Im anschließende Achtelfinale gegen  Laira Röhl (BBB) unterlag die BVRP Athletin mit 4-11 4-11 6-11.

Am Sonntag ging es dann im Doppelauftaktspiel gegen die an 4 gesetzte Paarung Rappen/ Block (NRW). Wie bereits bei der letzten Rangliste in Bonn zeigten Reiter und Partnerin Sidonie Krüger (SAA), dass sie das Level haben, um hier hier zu „ärgern“. Beim 2-11 14-15 13-15 gab es diverse Satzbälle, die aber leider nicht verwandelt werden konnten. Dennoch war es eine sehr gute Performance der jungen Spielerinnen.

Zwischen den Wettbewerben blieb noch etwas Zeit für Sightseeing in der Weltstadt.

Zweites Ausbildungswochenende zum C-Trainer stand unter dem Motto lernen und lehren

Das zweite Ausbildungswochenende der laufenden C-Trainer Ausbildung stand unter dem Motto lernen und lehren. Während am Samstag die angehenden Trainer noch selbst neue/ erweiternde Inhalte der Technikausbildung erfuhren, ging es am Sonntag in die Anwendung der erlernten Inhalte. In der Sporthalle des ASV Landau fanden sich zusätzlich zu den Trainer-Anwärtern Kids aus umliegenden Vereinen ein, um mit den Trainern einen lehrreichen Tag zu verbringen.

Vom gemeinsamen Warm-Up, über kommunikative und integrative Team-Spiele, bis hin zum eigenständig kreierten und geleitetem Training und anschließender Reflektion war alles am Start. Die Gruppe fand schnell zueinander und hatte einen anstrengenden und abwechslungsreichen Tag mit viel neuem Input.

Angeleitet wurden die Ausbildungseinheit von Honorartrainer Christian Dümler (angehender B-Trainer), sowie der Verbandstrainerin Caren Geiss (A-Lizenz).

„Training im Spektrum zwischen Instruktion und Entdeckung“

Unser Trainer Christian Stern ist letztes Jahr vor der Pandemie im Januar nach England gereist und durfte dort im Genuss einer augenöffnenden Ausbildung kommen. „Dieser Besuch hat mein Denken in Bezug auf Badminton sehr beeinflusst. Nicht nur habe ich eine andere Perspektive kennen lernen dürfen, nein ich konnte vor Ort vieles hinterfragen, dass wir am Stützpunkt zu der Zeit gemacht haben. James Marshall ist eine absolute Persönlichkeit und unser Kontakt ist seitdem nie abgebrochen. Ich bin sehr stolz, dass es uns gelungen ist James für ein Wochenende zu gewinnen.
Jeder der sich und sein Umfeld nicht nur auf athletischer Ebene sondern auch auf Coaching Ebene entwickeln will, darf dieses Event nicht verpassen! Ebenfalls falls ihr ein Athlet seid und eure persönlichen Fähigkeiten auf ein weiteres Level heben wollt seid ihr bei der Fortbildung richtig.“

Falls ihr Fragen zu der Fortbildung mit James Marshall habt wendet euch bitte an Christian Stern unter 0152 54555960 oder per Mail christian.stern@b-v-r-p.de.

Katharina Nilges (1. BCW Hütschenhausen) avanciert bei der Gruppenrangliste in Bad Marienberg zur erfolgreichsten Akteurin der Altersklasse U17

Am vergangenen Wochenende wurde in Bad Marienberg unter den besonderen Rahmenbedingungen der aktuellen Corona-Verordnung die Gruppenrangliste der Gruppe Mitte in der Altersklasse U13 und U17 durchgeführt.

Katharina Nilges vom 1.BCW Hütschenhausen nutzte den Heimvorteil und startete als U15erin in der höheren Altersklasse u17.   Nach 12 Spielen, von denen sie nur ein einziges, in einem hart umkämpften Halbfinale des gemischten Doppels, verlor, avancierte sie mit dem Ranglistensieg im Mädcheneinzel und Mädchendoppel (mit Mila Schlepp/NRW), sowie dem Bronzerang im Mixed (mit Tristan Inhoven/BAW) zur erfolgreichsten Spielerin der Altersklasse U17. Mit unermüdlichem Kampfgeist trotzte sie jedem Gegner und bewies dabei Nerven aus Stahl. Sie war an diesem Wochenende das Maß aller Dinge!

Des weiteren belegte Anna-Lena Zorn (SV Fischbach)  nach verletzungsbedingtem Turnierabbruch Rang 4 im Mädcheneinzel U17.

Jannick Setter (SV Offenheim) erspielte sich mit Partner Daniel Nilges (TuS Bad Marienberg) Bronze im Jungendoppel U17.

Lilly Reiter (SV Fischbach) wurde mit Partnerin Annika Karmann (SAA) 4. im Mädchendoppel U13.

„Katharina Nilges (1. BCW Hütschenhausen) avanciert bei der Gruppenrangliste in Bad Marienberg zur erfolgreichsten Akteurin der Altersklasse U17“ weiterlesen

Katharina Nilges (1. BCW Hütschenhausen) gewinnt mit Partnerin Leonie Wronna (NIS) bei der 5. DBV A-Rangliste Bronze im Mädchendoppel U15

86 Spieler/innen hatten für die 5. Deutsche Rangliste der Altersklasse U15 gemeldet, welche am vergangenen Wochenende in Mülheim an der Ruhr ausgetragen wurde. Katharina Nilges vom 1. BCW Hütschenhausen ging dort sowohl im Einzel, wie auch im Doppel mit Partnerin Leonie Wronna (MTV Nienburg) an den Start.

Im 20er Teilnehmerfeld gewannen Nilges/ Wronna zunächst die Gruppe und anschließend in der KO-Runde auch das Viertelfinale gegen die Paarung Osterland/ Rejzek (HH) in drei Sätzen.  Die Halbfinalbegegnung gegen Kleban/Sarkar (NRW) ging ebenfalls über drei Gewinnsätze. Mit 18-21 21-18 14-21 unterlagen hier Nilges/ Wronna nach 54 Minuten Spielzeit und holten damit Bronze.

In der Einzelkonkurrenz fand Nilges gegen die an 1 gesetzte Meline Zeisig (BBB) nur phasenweise in ihr Spiel und musste sich trotz guter Gegenwehr im zweiten Satz mit 8-21 18-21 geschlagen geben und schaffte es damit, trotz gewonnenen zweiten Spiels, nicht aus der Gruppenphase ins Hauptfeld.

BVRP-Athleten messen sich auf der 4. B-Rangliste Südost U13-U19 – Finn Busch/Moritz Miller gewinnen Bronze im Doppel

Am letzten Wochenende fand in Waghäusel die 4. B-Rangliste der Gruppe Südost in den Altersklassen U13, U17 und U19 statt. Vom BVRP  gingen Anastasia und Viktoria Martin (ASV Landau), Naghmeh Mehrjoo (ASV Waldsee), Timon Angermann (TSV Eppstein), Moritz Miller, Finn Busch (SV Fischbach),  sowie Joey Kobylanski (BT Pirmasens) ins Rennen.

Gespielt wurde in den Einzeldisziplinen eine Gruppenphase mit anschließendem K.O.-System, während die Doppel- und Mixedwettbewerbe direkt mit K.O.-Modus starteten.

Platzierungsmäßig am erfolgreichsten schnitten Moritz Miller und Finn Busch im Doppel ab. Sie erreichten Bronze in der Altersklasse U19 und unterlagen im Halbfinale äußerst knapp gegen Flosbach/Geisen (19-21, 19-21).

„BVRP-Athleten messen sich auf der 4. B-Rangliste Südost U13-U19 – Finn Busch/Moritz Miller gewinnen Bronze im Doppel“ weiterlesen