62. ordentlicher Verbandstag in Essenheim!

Dieses Jahr fand der 62. ordentliche Verbandstag des Badmintonverbandes Rheinhessen-Pfalz in Essenheim statt. Neben vielen Ehrungen, Neuwahlen und der umstrittenen Festspielregelung gab Edgar Hammes, der sich über Jahrzehnte im Verband ehrenamtlich engagierte,

sein Rücktritt aus dem Vorstand bekannt.

Zu Beginn begrüßte der Präsident, Achim Bürckbüchler die Vertreter der Vereine die Ehrengäste, DBV Vizepräsident Karl-Heinz Zwiebler, als auch Magnus Schneider, den Präsident des Sportbunds Rheinhessen.

Beide richteten Grußworte an die Anwesenden aus, dabei wurde Achim Bürckbüchler vom rheinhessischem Präsidenten mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Die Rheinhessen ehren damit was wir schon lange wissen, dass unser Präsident, Achim Bürckbüchler einen hervorragenden Job macht.

Weiterhin wurden erneut viele Mitglieder geehrt, die sich durch langjährige ehrenamtliche Arbeit im Verband, eine Auszeichnung verdient haben.

Die bronzene Ehrennadel ging an: Jörg Bößendörfer (TG Osthofen), Markus Latz (ASV Landau), Sebastian Fleder (Post SG KL), für die Arbeit im Spielauschuss seit 2013; Ute Hammes (SV Fischbach) für die Arbeit im Jugendausschuss seit 2013 und Ute Moßmann (1.BCW H’hausen) für die Arbeit im Schiedsrichterausschuss seit 2013 und Jugendausschuss seit 2015.

Die silberne Ehrennadel ging an: Nadine Schermer (TuS Neuhofen) für 10 Jahre Arbeit im Breitensportausschuss; Andre Müller (TV Hechtsheim) für seine Arbeit im Jugendausschuss seit 2008, als Jugendwart von 2010-2017 und für den Posten als Vizepräsident Wettkampfsport seit 2017 und Felix Hammes (SV Fischbach) Deutscher Meister U19 im Herreneinzel und Herrendoppel 2018 sowie Deutscher Vizemeister U22 im Herreneinzel 2018.

Die goldene Ehrennadel und damit höchste Verbandsauszeichnung bekam Thomas Gehm (Post SG Kl) verliehen. Thomas Gehm der seit 1998 als Schiedsrichterwart tätig ist, lieferte im Verband von Beginn an eine hervorragende Arbeit ab. Der hochengagierte Schiedsrichter überzeugt durch Professionalität, Kompetenz und vor allem Verlässlichkeit.

Wir gratulieren allen geehrten für ihr ehrenamtliches Engagement und hoffen, dass ihr noch lange dem Verband erhalten bleibt.
Wie jedes Jahr wurden auch diesmal wieder die Mannschftsmeister der Verbandsklassen geehrt, diese könnt ihr euch hier ansehen.

Nachdem die Mitglieder Fragen zu den Jahresberichten stellen konnten sowie der Vorstand entlastet wurde kam es zu Neuwahlen. Dabei gab es dieses Jahr eine enorme Verjüngung des Vorstands.

Neu gewählt wurden Julian Degiuli als Vizepräsident Leistungssport, Danila Kasper als Breitensportreferentin, Luana Marino als neue Schulsportreferentin und Lukas Junker als Referent für Öffentlichkeitsarbeit. Alle wurden ohne eine Gegenstimme in ihr Amt gewählt, dies zeigt auch, dass der Badmintonverband Rheinhessen-Pfalz einen starken Zusammenhalt hat. Wir wünschen allen Neugewählten viel Erfolg bei ihrer Arbeit.

Nicht zur Wiederwahl stellte sich Michael Hahn, der 13 Jahre lang Breitensportreferent war. Wir bedauern sein zurücktreten sehr, möchten uns aber im selben Atemzug für sein ehrenamtliches Engagement bedanken.
Auch Edgar Hammes stellte sich nicht mehr der Wahl als Vizepräsident Leistungssport. Mit ihm geht ein riesiges Fachwissen und eine Ära im Badmintonverband zu Ende. Edgar Hammes war das am längsten im Vorstand aktive Mitglied. Jahrelang hat er über die Maße zuverlässig und höchst professionell gearbeitet. Er hinterlässt riesige Fußspuren, die schwierig zu ersetzen sind, dennoch akzeptieren wir seine Endscheidung und wünschen ihm alles Gute.

Anschließend kam es zu Abstimmungen, welche die Satzung beziehungsweise die Ordnungen betrafen. Bei der Spielordnung kam es dann wohl zu den größten Diskussionen. Vor allem bei der Abschaffung der Festspielregelung wehrten sich die „kleineren“ Vereine. Die Satzungsänderung sieht vor, dass es nicht mehr möglich ist, sich in einer höheren Mannschaft festzuspielen. Am Beispiel einer Dame würde dies bedeuten: Ist sie an 2. Position der 3. Mannschaft gemeldet und hilft in einer höheren Mannschaft aus, beispielsweise in der 2. Mannschaft, war dies die ganze Zeit pro Halbrunde auf 2 mal begrenzt. Ab dem dritten Aushelfen wäre es der Dame dann nicht mehr erlaubt in Mannschaft 3 zu spielen. Jetzt sieht die Satzung vor, dass dieser Absatz wegfällt und ein unbegrenztes Aushelfen möglich ist.

Überregional war diese Änderung längst beschlossen und auch wenn diesen Paragraph wohl nur zu Gunsten der Mannschaftsstarken Vereine ausfällt, war diese Regeländerungen längst überfällig, denn gerade die Vereine welche überregionalen Mannschaften haben, wurden durch diese Verbandsinterne Regel enorm benachteiligt.

Weiterhin gab es noch weitere Änderungen in der Satzung, welche aber nur geringfügige Auswirkungen haben, die ihr gerne dem Protokoll hier entnehmen könnt.

Am späten Abend wurde der 62. Verbandstag dann offiziell beendet.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass dieser relativ harmonisch ablief. An dieser Stelle ist noch der Ausrichter, die Spvvg Essenheim zu loben, die ein sehr guter Ausrichter war, sodass alles Reibungslos ablaufen konnte.


Verbandstag am Freitag: Neuwahlen und die Frage nach der Festspielregelung

Der Badmintonverband Rheinhessen-Pfalz (BVRP) veranstaltet am kommenden Freitag, 18. Mai, seinen jährlichen Verbandstag. Ausrichter ist die SpVgg Essenheim. Die Versammlung aller im BVRP organisierten Vereine wird einiges an Gesprächsstoff liefern. Beginn ist um 19 Uhr in der Domherrnhalle, Im Klotzklauer.Read more


Ausschreibung 2. BVRP Victor Minicup

Nach 50+ Spieler in den Altersklassen U8-U11 kann man getrost von einem guten Start in die neue Saison 2018 sprechen. Diese Anzahl wollen wir gerne nach oben schrauben und noch mehr Spieler erreichen.

Durch die Regelumstellung von der Wertung von Badminton zu Zusatzwettbewerben 1 zu 1 wurde klar, dass das Turnier auch für Anfänger sehr interessant sein kann, ohne dass man alle Schlag- und Lauftechniken bereits ausgebildet hat.

Der 2. Minicup findet in Hütschenhausen (nahe Kaiserslautern) statt.

Die Zusatzwettbewerbe findet ihr unter folgendem Link:

https://drive.google.com/drive/folders/12Ujh-D4QB2uUZSn0qg15oGHgbY5GdO4P?usp=sharing

Die Ausschreibung findet ihr hier:

2. Ausschreibung Minicup_18


Ausschreibung BVRP Victor Juniorcup

Am 16. Juni startet der 2. Junior Cup der Saison 2018 im BVRP.

Nach vielen positiven Rückmeldungen der Spieler wie auch Vereine, sehen wir uns bestärkt diesen Turniermodus weiter zu streuen und somit noch mehr Spieler anzusprechen.

Lasst uns alle gemeinsam anpacken und diese Turnierserie so wertvoll wie möglich für unsere Spieler zu entwickeln.

Teilen gerne erlaubt 🙂

Euer Juniorcup Trainerteam

Ausschreibung_Juniorcup_Eppstein_18


Neues Tool "Termine in Kalender importieren" beim Ergebnisdienst

Dominik Meyer (BBV) hat ein neues Tool für den Ergebnisdienst entwickel: Ab sofort können auf den jeweiligen Spielplan-Seiten (sowohl in der Mannschaft, Verein, Liga, Hallen) die Termine in den eigenen Kalender importiert werden. Gibt es noch keine feste Spiel-Uhrzeit (0:00 im System) so wird der Termin als Ganztätiges Ereignis exportiert. Gibt es eine Start-Zeit wird eine Zeitspanne von 3 Stunden angenommen. Beispiel SV Offenheim U12: http://badminton-rlp.de/ergebnisdienst/team/124278/17/18


Hammes und Moszczynski erfolgreich auf den Deutschen Meisterschaften U22

Mit zwei Medaillen kehrten Spieler aus dem Badmintonzweig des Heinrich-Heine-Gymnasiums von den Deutschen Meisterschaften der Altersklasse U 22 aus Bonn zurück.

Felix Hammes vom SV Fischbach bewies nach dem Gewinn von zwei Titeln im U 19-Bereich, dass er auch in der nächsten Altersstufe schon ganz vorne mitspielen kann. Nach einem Durchmarsch ohne Satzverlust durch das 64er-Feld traf er im Endspiel auf den Titelverteidiger Simon Wang vom 1. BC Bischmisheim. Wang, seit kurzem auch Trainingspartner am HHG, nutzte seine Gegnerkenntnisse offensichtlich besser aus als der HHG´ler und siegte in zwei Sätzen. Felix Hammes konnte aber auf die erste Vizemeisterschaft bei den Junioren mit Recht stolz sein.

Im Damendoppel war das HHG mit Emma Moszczynski (TV Horn) vertreten. Die zweifache Bronzemedaillengewinnerin bei der Europameisterschaft U 17 spielte auf nationaler Ebene auch schon im „Konzert der Älteren“ sehr gut mit und erreichte den dritten Platz. Dabei warf sie mit ihrer NRW-Partnerin im Viertelfinale die an Position eins gesetzte Paarung klar in zwei Sätzen aus dem Wettbewerb und die Niederlage im Halbfinale fiel mit 22:24, 24:22 und 18:21 denkbar knapp aus.

Für ehemaligen HHG-Schüler Lukas Junker (SV Fischbach) schied in den drei Disziplinen schon in den Vorrunden aus, deutete aber gerade im Doppel an, was möglich gewesen wäre. Mit Simon Wang unterlag er den späteren Silbermedaillengewinnern nach völlig ausgeglichenem Spielverlauf mit 20:22 im Entscheidungssatz.


Meldebestätigung Doppel-/Mixedrangliste Online!

Hier findet ihr die aktuelle Meldebestätigung für die erste Doppel-/Mixedrangliste 2018 in Pirmasens am kommenden Wochenende!


BVRP Ballpool 2018/19

Der BVRP veröffentlicht hiermit den Ballpool zur Saison 2018/19. Die Ergebniss des Balltests werden in den nächsten Tagen folgen.


Heinrich-Heine-Gymnasium mit zwei Mannschaften beim Bundesfinale in Berlin

HHG Landessieger in allen drei Wettkampfklassen (WK) bei den Schulwettbewerben „Jugend trainiert für Olympia“ 

Wenn in dieser Woche, vom 24. bis 28. April, wieder das jährliche Bundesfinale des Schulwettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin stattfindet, liegen die erfolgten Qualifikationen über die Landesentscheide bereits einige Wochen zurück. Das Heinrich-Heine-Gymnasium Kaiserslautern, Eliteschule des Sports, gewann den Titelhattrick bei den Landesentscheiden souverän in allen drei Altersklassen, der WK II (Jahrgang 2001-2004), der WK III (Jahrgang 2003-2006) und der WK IV (Jahrgang 2005 und jünger). Read more


Heft zum Verbandstag 2018 - Workshop "Trainings- und Vereinsarbeit"

Das Heft zum diesjährigen Verbandstag mit allen Infos ist nun online verfügbar. Wir haben entschieden, aus Zeit und Kostengründen, jeweils nur ein gedrucktes Exemplar an jeden Verein zu senden. Wir bitten euch daher, solltet ihr mehrere Exemplare benötigen, diese ausgedruckt zum Verbandstag mitzubringen. Wir werden dort nur wenige gedruckte Versionen vorhalten. Bitte beachtet, dass wie in den vergangenen Jahren, eine Onlineanmeldung über doo notwendig ist.

Vor dem Verbandstag möchten wir euch noch gerne zu einem 2-stündigen Workshop rund um das Thema „Trainings- und Vereinsarbeit“ einladen und euch mit diesem praktische Tipps zur Hand geben. Auch hierzu ist eine Onlineanmeldung zu besseren Planung vorgesehen.