Sehr harmonischer Onlineverbandstag

Am 21. Mai fand der diesjährige Verbandstag, Pandemie bedingt erneut im Onlineformat, statt. Insgesamt knapp 70 Teilnehmer fanden sich zusammen, um über die aktuell vorliegenden Satzungs- und Ordnungsänderungen sowie den Haushalt der Jahre 2020/21 abzustimmen.

Zu Beginn der Veranstaltung begrüße Vizepräsident Michael Jacob die Delegierten und sprach die Hoffnung aus, im kommenden Jahr wieder eine Präsenzveranstaltung durchführen zu können. Im Anschluss sprachen Elke Rottmüller, Präsidentin des Sportbundes Pfalz sowie Thomas Born, Präsident des Deutschen Badminton Verbandes, ein paar Grußworte und wünschten der Veranstaltung einen harmonischen Verlauf.

Dies nahmen sich die Delegierten zu Herzen und so wurde sehr offen und engagiert über den Haushaltsabschluss 2020 sowie den Haushaltsplan 2021 und auch die geplantemn Satzungs- und Ordnungsänderungen diskutiert. Insbesondere Vizepräsident Michael Jacob bekam für sein Engagement und seine sehr professionelle Arbeit für den BVRP ein dickes Lob des Vorstandes und der Delegierten.

Auch ein durch die Vereine BV Kaiserslautern und 1. BCW Hütschenhausen eingereichter Dringlichkeitsabtrag führte zu keinen großen Diskussionen und bekam eine deutliche Mehrheit.

In der abschließenden Diskussion kam der deutliche Wunsch zum Ausdruck, dass der Badmintonsport insgesamt auf eine baldige Normalität und Möglichkeit zur Ausübung unseren tollen Sports hofft! Von Seiten des Verbandes wurde die Unterstützung bekräftigt, alles möglich zu machen, die Saison 2021/22 im Herbst starten zu können, aber auch, die Vereine mit diversen Projekten beim Re-Start zu unterstützen!

Am Ende noch ein dickes Dankeschön an Dominik Meyer vom DBV, der die technische Unterstützung, insbesondere bei den Abstimmungen übernahm und so einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung ermöglichte.

Die weiteren Details zur Veranstaltung gibt es hier.

Ausschreibung Saison 2021/22 O19

Die Vorzeichen stehen aktuell nicht schlecht, dass spätestens nach den Sommerferien ein Sportbetrieb wieder recht uneingeschränkt möglich sein wird und auch die Saison 2021/22 ohne weitere Einschränkungen wird stattfinden können. Daher haben wir nun die Ausschreibung hierzu veröffentlicht. Die genauen Termine zur Abgabe der Meldungen sowie für die Spieltage könnt ihr dieser entnehmen.
Die Ausschreibung zur Hobbyliga sowie für die Jugend und Schüler folgen in den nächsten Tagen.
Wir freuen uns über zahlreiche Meldungen und auf eine Zeit, in der wir wieder unseren tollen Sport gemeinsam ausüben können!

Alle Ballsorten, die in der abgebrochenen Saison 2020/21 zugelassen waren, bleiben auch für die Saison 2021/22 zugelassen!

Zweifacher Turniersieg für David Eckerlin in Spanien

Auf Ibiza kürte sich David Eckerlin (SV Fischbach) zum zweifachen Sieger der Spanish U17 International 2021. Dem BVRP-Spieler gelang in den Disziplinen Doppel und Mixed der Durchmarsch bis ganz nach oben auf das Treppchen.

Mit Partner Simon Krax aus Hessen startete Eckerlin von Setzplatz 2 in das Turnier. Nach klaren Siegen über eine luxemburgische und zwei spanische Paarungen setzten sich die beiden gegen die Deutschen Eric Teller/Luca Wiechmann im Finale mit 21-19, 21-19 durch.

Eng ging es ebenfalls im Mixedfinale zu. Hier spielte Eckerlin an der Seite von Amelie Lehmann (SG Gittersee). Von Setzplatz 3 erreichten die beiden nach Siegen gegen eine portugiesische und zwei spanische Paarungen das Endspiel, welches gegen die Erstgesetzten Spanier Rodrigo Sanjurjo/Nikol Carulla gewonnen werden konnte (13-21, 21-14, 21-19).

In der Einzelkonkurrenz traf David Eckerlin gleich in seinem ersten Spiel auf Luca Wiechmann, gegen den er in drei Sätzen diesmal den Kürzeren zog.

David Eckerlin: „Ich bin im ersten Turnier noch nicht richtig ins Einzel reingekommen und habe viele einfache Fehler gemacht. Mein Gegner hat wiederum eine sehr gute Partie gespielt. Generell habe ich noch nie so gut wie im Mixed-Finale gespielt. Die Stimmung durch die Spanier in der Halle beim Stand von 19:19 im dritten Satz war unglaublich. Ich bin froh, dass wir die Konzentration behalten haben und das Finale am Ende für uns entschieden haben.“

Ausschreibung der Verbandsrunde O19, Saison 2021/22

Liebe Badmintonfreunde,

hiermit möchten die Ausschreibung der Verbandsrunde O19, Saison 2021/22 veröffentlichen.

Ausschreibung Verbandsrunde 2021/22

Unter welchen Vorgaben und Bedingungen die Verbandsrunde durchgeführt werden kann ist aktuell nicht absehbar, natürlichen hoffen wir auf die Durchführung einer „normalen Verbandsrunde“. Hier ist aber zu beachten, dass im wesentlichen die örtliche Gesundheitsbehörden und die Hallenbetreiber die Rahmenbedingungen zur Durchführung der Heimspiele vorgeben werden.

Die Koordination der Startnummern wird wieder Sebastian Felder betreut, Startnummern mit entsprechenden Information zu eurem Verein könnt Ihr gerne wieder bei Sebastian abgeben. Sebastian sammelt die Wünsche und wird diese wieder koordinieren. Sebastian ist unter spw-west@b-v-r-p.de zu erreichen.

Für Fragen stehe ich, bzw. der Spielausschuss euch gerne zur Verfügung.

Liebe Grüße, Jörg

Webminton zum Thema Inklusion nun über den Sportbund Rheinhessen

Da sich unsere Wesession mit der des Sportbundes Rheinhessen zum gleichen Thema überschnitten hätte, haben wir entschieden, die beiden Sessions zusammen zu fassen.
Daher möchte ich euch bitten, euch für den Mittwoch (Achtung 18-20 Uhr) online für diese Veranstaltung über den folgenden Link zu registrieren:
https://sportportal-rheinhessen.intelliverband.de/ifver/html/addons/SportBizIfVer/default.html?VerNum=WEB2021-SB-05
Hierdurch bündeln wir unsere Veranstaltungen zu diesem Thema 🙂

INDIVIDUALSPORTARTEN FORDERN GEMEINSAM DEN WIEDEREINSTIEG FÜR DEN SPORT – OFFENER BRIEF AN DIE MINISTERPRÄSIDENTIN VON RHEINLAND-PFALZ MALU DREYER

Gemeinsam mit weiteren Sportverbänden in Rheinland-Pfalz hat der Badmintonverband Rheinhessen-Pfalz einen offenen Brief an Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz Malu Dreyer verfasst. Darin wird eine Öffnung für die vertretenen kontaktfreien Sportarten, insbesondere im Bereich der Kinder und Jugendlichen, zum 1. März gefordert.