Lilly Reiter sammelt weitere Erfahrungen bei der 10. A-Rangliste U13 in Hamburg

Am vergangenen Wochenende wurde in Hamburg die letzte DBV-A-Rangliste der laufenden Saison ausgetragen. Lilly Reiter nutzte die Möglichkeit, sich erneut auf diesem Level zu messen.

Im gemischten Doppel startete sie mit Artur Plaisant (BAW) und erreichte mit guter Leistung das Achtelfinale. Dort waren die späteren Bronze-Gewinner aus Hamburg noch etwas zu stark.

In der Einzelkonkurrenz konnte Reiter die Gruppenphase als Gruppenzweite beenden und erreichte damit die ko-Runde. Auch hier gelang ein ungefährdeter Sieg  gegen Eva Heiden (NRW). Im anschließende Achtelfinale gegen  Laira Röhl (BBB) unterlag die BVRP Athletin mit 4-11 4-11 6-11.

Am Sonntag ging es dann im Doppelauftaktspiel gegen die an 4 gesetzte Paarung Rappen/ Block (NRW). Wie bereits bei der letzten Rangliste in Bonn zeigten Reiter und Partnerin Sidonie Krüger (SAA), dass sie das Level haben, um hier hier zu „ärgern“. Beim 2-11 14-15 13-15 gab es diverse Satzbälle, die aber leider nicht verwandelt werden konnten. Dennoch war es eine sehr gute Performance der jungen Spielerinnen.

Zwischen den Wettbewerben blieb noch etwas Zeit für Sightseeing in der Weltstadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.