Junger BVRP Nachwuchs misst sich auf der DBV A-Rangliste U11/ U13 in Hofheim- Aaron Winter (1. BCW Hütschenhausen) erreicht das Viertelfinale im JE U13

Am 2. und 3. Juli fand in Hofheim (HES) die 8. DBV A-Rangliste der Altersklassen U11 und U13 statt. Neben den Landeskader- und Top Team-Athleten des BVRP waren auch einige „neue“ Nachwuchsakteure am Start, um zu erfahren, was die gleichaltrigen Spieler auf diesem Leistungslevel bereits auf dem Feld leisten können.

In der Altersklasse U11 starteten Anna Höh und Louis Stemski (beide ASV Waldsee), Adrian Trendler und Mara Heidenmann (beide TG Worms), sowie Sarah Frank (BT Idar Oberstein). Gespielt wurde zunächst in 3er oder 4er Gruppen und die beiden Erstplatzierten der Gruppe schafften es in die ko-Runde. Dies gelang Anna Höh, die in ihrer Gruppe zwei Spiele gewinnen konnte und auch Sarah Frank, die mit einem Sieg ins Hauptfeld einzog. Dort waren die Gegnerinnen dann noch etwas zu stark und beide Mädchen schieden im Achtelfinale aus. Dennoch ein schöner Erfolg auf dieser Wettkampfebene.

In der Altersklasse U13 waren Ian Baumann und Elias Grube (beide ASV Landau), Aaron Winter (1. BCW Hütschenhausen), Joey Kobylanski (BT Pirmasens), sowie Victoria Neumeister und Shreshta Gadkar (Eppstein/ Grünstadt) am Start. Im riesigen Teilnehmerfeld von 51 Startern schafften Ian, Aaron und Joey als Gruppensieger ohne Niederlage den Einzug in die ko-Runde.  Joey und Aaron gelangen hierbei Siege gegen gesetzte Spieler. In der ko-Runde schieden Joey und Ian dann im Achtelfinale nach guter Leistung aus. Aaron konnte auch  hier gegen den gesetzten Spieler Naman Kundi (BAY) in 4 Sätzen gewinnen. Im Viertelfinale reichte die Energie nach dem langen Turniertag nicht mehr aus, um gegenzuhalten und er unterlag Leo Luo (BAW) in 3 Sätzen. Der Einzug in das Viertelfinale ist der größte Erfolg von Aaron auf dieser Wettkampfebene.

Auch Victoria Neumeister konnte als Gruppenzweite die ko-Runde erreichen und schied dort im Achtelfinale aus.

In den Mixed- und Doppelwettbewerben konnten die Spieler des BVRP ebenfalls einige Siege verbuchen. Jedoch gingen hier nur die Gruppenersten in die ko-Runde. Dafür reichte die Leistung bei diesem Turnier noch nicht ganz. Aber alle Akteure kennen ihre Arbeitsaufträge für die nächsten Wochen und dann werden sie sich erneut mit der nationalen Konkurrenz messen.

Elias, Ian, Aaron und Joey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner