DBV A-Rangliste U11/ U13 in Nürnberg – positive Weiterentwicklung der jungen BVRP Akteure

Am vergangenen Wochenende fand in Nürnberg die 5 DBV A-Rangliste U11/ U13 statt. Bedingt durch das in der laufenden Woche ausgetragene Bundesfinale JtfO in Berlin, war das Team vom BVRP leicht reduziert. In der Altersklasse U11 stellte sich Anna Höh (ASV Waldsee) zum zweiten Mal dem höchsten Turnierlevel auf DBV Ebene, in der Altersklasse U13 gingen mit Ian Baumann und Elias Grube zwei Spieler vom ASV Landau in den Wettbewerb.

Mixed U13 Ian Baumann (ASV Landau)/ Mira Sun (HES)
ME U11 Anna Höh (ASV Waldsee)
Viertelfinale JE Ian Baumann (ASV Landau)
JD U13 Elias Grube/ Ian Baumann (beide AV Landau)

Anna konnte sich gegenüber dem letzten Turnier bereits viel besser auf das Turnierniveau einstellen und Ballwechsel gestalten. Gegen die spätere zweitplatzierte Julia Siu (Bay) konnte sie mit 5-11  7-11  7-11 schon einige eigene Punkte erspielen. Bis zum nächsten A-Ranglisten-Turnier bleibt viel Zeit für die individuelle Weiterentwicklung.

Für Elias stellt die A-Rangliste als junger Jahrgang ein herantasten an das hohe Turnierniveau dar. Leider hatte er durch das walk over eines Gegners nur ein Einzel gegen einen starken Gegner aus Österreich. Im Doppel konnte Elias gemeinsam mit seinem Vereinskameraden Ian in der Gruppenphase ein Spiel gewinnen und belegte abschließen Rang 6/10.

Für Ian, ging es bei dem Turnier zum einen um den intensiven Wettkampf gegen die starken Konkurrenten seiner Altersklasse und zum anderen um einen Übertrag der Trainingsinhalte des zuvor abgehaltenen Trainingscamps in Dänemark.

In der Mixed Konkurrenz startete er mit seiner aktuellen Stammpartnerin Mira Sun (HES). In der Gruppenphase war die Auftaktbegegnung umkämpft, die beiden weiteren Spiele konnten in 3 Sätzen gewonnen werden. Im anschließenden ko-Baum gab es im Achtelfinale einen wahren Krimi, der im fünften Satz mit 13-15 knapp an die Gegner Hollenberger (NRW)/ Wendt (BBB) ging. Dennoch ist eine enorme Steigerung der jungen gemischten Paarung zu verzeichnen.

In der Einzelkonkurrenz konnte Ian seine beiden Gruppenspiele jeweils in 3 Sätzen gewinnen. Im anschließenden Achtelfinale setzte er sich in 5 Sätzen mit 11-6 8-11 11-8 5-11 11-3 gegen Kundi (BAY) durch. Bedingt durch den allgemeinen Turnierverlauf fand das folgende Viertelfinale zu fortgeschrittener Stunde in fast leere Halle statt. Nach fast 12 Stunden in der Sporthalle und 7 Matches im Körper ging es für Ian gegen den an Position 1 gesetzten Berliner Emil Dörschel. Nach starker Leistung, sowohl spielerisch, wie auch mental, unterlag der junge BVRP-Athlet mit 6-11 11-7 8-11 11-13 und belegte im 44er Teilnehmerfeld abschließend Platz 5/8.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner