BVRP/ NSP-Spieler zeigen sehr gute Leistungen bei der 1 . B-Rangliste U15/U19 in Saarbrücken

Schon zu Beginn des neuen Jahres 2022 war es für die Spieler des BVRP möglich an einer B-Rangliste trotz der derzeitigen Situation teil zunehmen. Vielen Dank an die Ausrichter aus Saarland, dass es ein strenges Hygieneprotokoll gab, an dem sich alle Teilnehmer und Betreuer halten konnten. Der BVRP nutzte die Möglichkeit viele Spieler eine Altersklasse höher zu melden . Sie sollten Erfahrung sammeln, wo es auf regionaler Ebene hingehen kann.


1. und 2. Platz für Moritz Miller und Finn Busch mit ihren Partnern Florian Otto
(Thüringen) , Dale Auchinlek (Hessen)

2. Platz für Leonie Wronna und Katharina Nilges
Die Podestplätze sind unter:
 

Diejenigen welche den U19 Bewerbgespielt haben, hatten zwei sehr intensive Wochen mit einem hohen Volumen hinter sich. Dennoch wurde das Turnier genutzt, um unter Vorermüdung zu sehen, wo Fortschritte erzielt wurden, bzw. noch die ein oder andere Baustelle zu bearbeiten ist. Neben den Podestplätzen ist definitiv die Leistungssteigerung von Leonie Afanasev im Laufe des Turniers zu erwähnen. Innerhalb des Turniers hat sie spieltechnisch den größten Sprung gemacht. Katharina Nilges schlug die NK2 Kaderathletin Gloria Poluetkov aus NRW klar in zwei Sätzen. Jonas Schmid setzte viele noch nicht im Training behandelten Themen schon im Spielprozess um. Ein kleiner Ausblick was bei ihm entwicklungtechnisch möglich ist. Erfolgreichster Athlet war Moritz Miller mit einem Sieg im Doppel, einem 2. Platz im Mixed und einem 3. Platz im Einzel. Erwähnenswert ist der Sieg von Leonie Wronna und Katharina Nilges im Doppel U19 gegen zwei Spielerinnen die 1 und 2 Jahre älter sind und sich im erweiterten Kader des Deutschen Badmintonverbandes befinden. Eine weitere Überraschung lieferte das neu zusammen gewürfelte Mixed Finn Busch und Naghmeh Mehrjoo. Durch den Trainingsrückstand von Finn wurde die Taktik der Beiden verändert, dass in Zukunft auf mehr Lust macht. Große Entwicklungsschritte wurden in der Steuerung der Wettkampfebene erzielt. Für die U17er Jannik Setter, Simon Junker und Bastian Lahr hieß es in U19 ihre Aufgeregtheit abzulegen und sich auf sich selbst zu konzentrieren. Die Spielgeschwindigkeit und diese Erfahrung hilft ihnen bestimmt für das nächste U17 Turnier. Der U15 Wettbewerb wurde in einer separaten Halle gespielt und von BVRP Honorartrainerin Ronja Latz betreut. Da hier auch viele U13er in der nächsthöheren Altersklasse zum Einsatz kamen , hieß es für einige erst einmal Erfahrung zu sammeln und sich an die Spielgeschwindigkeit anzupassen. Laut Ronjas Aussage nach hat sie aber eine sehr positive Entwicklung der Spieler wahrgenommen , das sich auch mit dem 3. Platz von Lilly Reiter und Maja Jetter im Mädchendoppel U15 wider spiegelt. Das Statement von Finn Busch zu dem Turnier fasst es auch aus Sicht von Stützpunkttrainer Christian Stern sehr gut für alle zusammen: “ Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit meiner Leistung. Ich habe alles rausgeholt, das in meinem derzeitigen Zustand möglich war.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.