Vom 14.6. bis 16.6. nahmen 9 Nachwuchs-Akteure aus Rheinland-Pfalz und eine Spielerin vom HHG gemeinsam mit den beiden BVRP Trainern Caren Geiss und Kristina Moßmann an den Internationalen Nürnberg-VICTOR-Stadtmeisterschaften U11 und U13 statt, die zugleich das Level einer DBV-A-Rangliste hatte.

Die Gruppe reiste bereits am Freitag an.

Nach einem gemeinsamen Abendessen beim Italiener

wurde die Unterkunft bezogen (2 Appartements) und die Vorbesprechung mit den Erwartungen der Trainer an die Athleten und die Reflexion der Spieler über ihre eigenen Möglichkeiten durchgeführt und dann ging es auch schon ins Bett.

Der nächste Morgen startete mit einem gemütlichen Frühstück

und dann machte sich die motivierte Truppe auf den Weg in die Sporthalle.

Mit Fabian Rys, Amelie Jakob (SV Fischbach), Aaheli Chatterjee und Sai Chintakulla (Post SV Ludwigshafen), Jonas Wagner (Post SV Bad Kreuznach), Aaron Winter (1. BCW Hütschenhausen), Ian Baumann (ASV Landau), Marius Setter, Jakob Kubik (SV Offenheim), sowie Katharina Nilges BVR (Bad Marienberg) waren zahlreiche Talente aus verschiedenen Vereinen am Start. Und ALLE Spieler haben sich gut bis sehr gut präsentiert. Unabhängig welcher Gegner auf der anderen Seite des Netzes stand, gingen alle Teammitglieder mit einem sehr guten Fokus an die Matches heran und leisteten starke Gegenwehr. So manch einer wuchs dabei über sich hinaus und es wurden tolle Ergebnisse erspielt. Die beiden begleitenden Trainer Caren Geiss und Kristina Moßmann waren sich bereits nach dem ersten Turniertag einig: Da geht noch mehr! So weit sind wir nicht von den anderen weg! Auf allen Spielfeldern der BVRP Athleten war eine positive Entwicklung gegenüber den letzten Turnieren zu erkennen. Der Lohn für den unermüdlichen Kampfgeist, der einzig durch die unglaublich warme Luft in der Halle gebrochen wurde, war zum Teil der Sieg gegen deutlich höher gesetzte ( Ian), der Einzug in die KO-Runde als ungesetzte Paarung (Kathi und Fabi), Punkte gegen Top-gesetzte-Paarungen/ Spieler (Jakob und Fabi, Jonas, Aaron, Amelie) und am Ende sogar 2 Podestplätze und die Chance auf 2 weitere.

Eine tolle Leistung von allen Beteiligten, die jetzt mit noch mehr Motivation in die nächsten Trainingseinheiten gehen.

Impressionen ( Danke für 3 schöne Tage 🙂  )