Bei sommerlichen Temperaturen haben insgesamt 15 Athleten des BVRP Förderkaders, sowie einige Gastspieler  vom 20. bis 22. Juni auf dem Gelände des Heinrich-Heine-Gymnasiums weitere 18 Stunden an ihren Fähigkeiten auf und neben dem Badminton-Feld gearbeitet.

Das BVRP Trainerteam nutze die freien Tage, um den 3. Förderkaderlehrgang U13/U15 in diesem Jahr durchzuführen. Bereits am Donnerstag Morgen trafen die Spieler in Kaiserslautern ein und zogen für drei Tage in den Lehrgangsbereich der Elite Schule des Sports. Direkt nach der Anreise stand auch gleich die erste Einheit auf dem Plan, in der es darum ging, die Inhalte des letzten Lehrgangs wieder ins Gedächtnis zu rufen und zu wiederholen. Außerdem wurde an Ausdauer, Schnelligkeit, Koordination, Sprungkraft und Laufrhythmus gearbeitet. Dann flogen noch ein wenig die Bälle und in der Mittagspause wurde sich gestärkt und Kraft für die 2. Einheit am Nachmittag getankt.. Die Pausen wurden regelmäßig genutzt, um in großer Runde „Werwolf“ zu spielen…Ein toller Teamspirit begleitete die gemeinsamen Lehrgangs-Tage. Die Nachmittagseinheit war geprägt durch umfangreiche Technik-Einheiten und zum Ende ein paar Spielformen. Die Tage gestalteten sich inhaltlich sehr ähnlich. Am Morgen gab es außerdem vor dem Frühstück einen „Morgenlauf“ zum wach werden…

Am dritten Lehrgangstag war dann bereits früh am Morgen Kreativität gefragt. Bauarbeiten machten eine Durchführung des Lehrgangs in der Halle unmöglich. Spontan wurde vom Verbandstrainer Christian Stern eine Athletik-Einheit kreiert und die jungen Spielern durften dabei erste Erfahrungen im Bereich „Krafttraining“ machen. Neben viel Anstrengung kam der Spaß hierbei nicht zu kurz.

Nach dem Mittag gab es dann noch eine kurze Abschlusseinheit in der spontan organisierten TSG-Halle. Die obligatorische Feedbackrunde bildete das Ende des harmonischen Lehrgangs und alle Teilnehmer machten sich müde und inspiriert auf den Heimweg.