Viele neue Kinder beim 3. Turnier der VICTOR Mini-Cup Serie in Worms

Trotz der warmen Temperaturen fanden sich heute insgesamt 45 Kinder der Altersklassen U8, U9, U10  und  U11 mit ihren Eltern und Betreuern in der Sporthalle in Worms ein, um sich beim 3. Turnier der aktuellen VICTOR Mini-Cup Serie mit den Spielern aus anderen Vereinen zu messen. Besonders erfreulich war hierbei, dass unter den 45 Teilnehmern 28 neue Starter erstmalig an der Turnierserie teilnahmen. Neben dem Wettkampf auf dem Badmintonfeld (es wird mit tieferem Netz und auf verkürztem Feld gespielt) gab es wie gewohnt 2 Zusatzwettbewerbe (Japantest und Federballweitwurf aus dem Hinterfeld), die im Vorfeld zum Teil sehr fleißig in den Vereinen geübt wurden. Die Vereine Idar Oberstein, 1. BC Worms und TG Westhofen waren neu dabei und die Spieler  konnten bereits mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen. Am frühen Nachmittag rief das Organisationsteam um Christoph Grube (Turnierorga), Ute Moßmann (Turnierleitung), sowie Viktoria und Anastasia Martin (Zusatzwettbewerbe) zur Siegerehrung.

Alle Ergebnisse:

https://www.turnier.de/sport/tournament/matches?id=5EF22AB4-B6A9-4299-8015-3C7AD6700558&d=20220716&c=

Siegerehrung U8
Siegerehrung U9
Siegerehrung U10
Siegerehrung U11

Damit haben bislang 67 Kinder aus 17 Vereinen des BVRP an der aktuellen VICTOR Mini-Cup Serie teilgenommen.

Das letzte Turnier findet am 5.11.2022 in Pirmasens statt.

Also haltet Euch den Termin frei! Wir freuen uns auf Euch 🙂

Katharina Nilges (1. BCW Hütschenhausen) neu im NK2 des Deutschen Badminton Verbandes

Kurz vor den Sommerferien erhielt der Stützpunkt Kaiserslautern eine erfreuliche Botschaft.

Katharina Nilges (Jg. 2007) vom 1. BCW Hütschenhausen und Schülerin am Nachwuchsstützpunkt Kaiserslautern wurde vom DBV für den Nachwuchskader 2 benannt. Katharina trainiert seit der 5. Klasse am Standort Kaiserslautern und hat bei der Deutschen Meisterschaft in Ilmenau im Mai Bronze im Mixed gewonnen und erreichte im Einzel das Viertelfinale.

Des Weiteren gehörte sie zum U15 Team, welches im Dezember vergangenen Jahres bei den 8-Nations in Frankreich Bronze gewann.

Herzlichen Glückwunsch zur Benennung  in den Nachwuchskader 2.

Ebenfalls weiterhin im NK2 sind David Eckerlin und Bruno Steffen-Sanchez (beide SV Fischbach)

Auch hierzu herzlichen Glückwunsch.

Viele neue Erfahrungen beim BVRP Top TEAM Sommer-Lehrgang

Am vergangenen Wochenende trafen sich bei sonnigen Temperaturen die BVRP Top Team Spieler der Altersklassen U13 bis U17 in Kaiserslautern um zwei weitere Lehrgangstage an ihrer individuellen Entwicklung zu arbeiten.

Lehrgangsleiterin und Verbandstrainerin Caren Geiss hatte sich im Vorfeld um zwei zusätzliche Referenten bemüht und auch noch eine externe Aktion geplant.

Am Samstag stand der Tag vermehrt unter dem Oberthema „athletische Ausbildung mit Übertrag für das Badmintonfeld“. Die erste Einheit wurde geleitet von Dipl. Athletiktrainer Gergely Hoszu ( ehemaliger ungarischer Basketball-Nationalspieler ). Beweglichkeit und Reaktion, gepaart mit Spaß und einem „Kraftzirkel“ waren die Inhalte des zweistündigen Trainings. Nach der Mittagspause gab es dann unter der Leitung von Stützpunktleiter Christian Stern zwei verschiedene Programme zur Optimierung der Beinarbeit. Alle Teilnehmer arbeiteten engagiert und konnten viel neuen „Input“ mitnehmen.

Im Anschluss gab es für die Teilnehmer eine besondere externe Aktion zum Thema Teambuilding und Lösungsfindung. Und am Abend dann noch eine lockere Einheit in der Badmintonhalle.

Der Sonntag stand komplett unter dem Thema Entwicklung auf dem Badmintonfeld. In der Vormittagseinheit wurde über verschiedene Module an der Reaktion gearbeitet und am Nachmittag gab es die Möglichkeit „eigene Themen“ weiterzuentwickeln. 

Insgesamt ein produktives Wochenende mit motivierten Spielern und Trainern.

Impressionen:

und auch etwas Spaß außerhalb…

Junger BVRP Nachwuchs misst sich auf der DBV A-Rangliste U11/ U13 in Hofheim- Aaron Winter (1. BCW Hütschenhausen) erreicht das Viertelfinale im JE U13

Am 2. und 3. Juli fand in Hofheim (HES) die 8. DBV A-Rangliste der Altersklassen U11 und U13 statt. Neben den Landeskader- und Top Team-Athleten des BVRP waren auch einige „neue“ Nachwuchsakteure am Start, um zu erfahren, was die gleichaltrigen Spieler auf diesem Leistungslevel bereits auf dem Feld leisten können.

In der Altersklasse U11 starteten Anna Höh und Louis Stemski (beide ASV Waldsee), Adrian Trendler und Mara Heidenmann (beide TG Worms), sowie Sarah Frank (BT Idar Oberstein). Gespielt wurde zunächst in 3er oder 4er Gruppen und die beiden Erstplatzierten der Gruppe schafften es in die ko-Runde. Dies gelang Anna Höh, die in ihrer Gruppe zwei Spiele gewinnen konnte und auch Sarah Frank, die mit einem Sieg ins Hauptfeld einzog. Dort waren die Gegnerinnen dann noch etwas zu stark und beide Mädchen schieden im Achtelfinale aus. Dennoch ein schöner Erfolg auf dieser Wettkampfebene.

In der Altersklasse U13 waren Ian Baumann und Elias Grube (beide ASV Landau), Aaron Winter (1. BCW Hütschenhausen), Joey Kobylanski (BT Pirmasens), sowie Victoria Neumeister und Shreshta Gadkar (Eppstein/ Grünstadt) am Start. Im riesigen Teilnehmerfeld von 51 Startern schafften Ian, Aaron und Joey als Gruppensieger ohne Niederlage den Einzug in die ko-Runde.  Joey und Aaron gelangen hierbei Siege gegen gesetzte Spieler. In der ko-Runde schieden Joey und Ian dann im Achtelfinale nach guter Leistung aus. Aaron konnte auch  hier gegen den gesetzten Spieler Naman Kundi (BAY) in 4 Sätzen gewinnen. Im Viertelfinale reichte die Energie nach dem langen Turniertag nicht mehr aus, um gegenzuhalten und er unterlag Leo Luo (BAW) in 3 Sätzen. Der Einzug in das Viertelfinale ist der größte Erfolg von Aaron auf dieser Wettkampfebene.

Auch Victoria Neumeister konnte als Gruppenzweite die ko-Runde erreichen und schied dort im Achtelfinale aus.

In den Mixed- und Doppelwettbewerben konnten die Spieler des BVRP ebenfalls einige Siege verbuchen. Jedoch gingen hier nur die Gruppenersten in die ko-Runde. Dafür reichte die Leistung bei diesem Turnier noch nicht ganz. Aber alle Akteure kennen ihre Arbeitsaufträge für die nächsten Wochen und dann werden sie sich erneut mit der nationalen Konkurrenz messen.

Elias, Ian, Aaron und Joey

Kommt zum 3. VICTOR Mini-Cup nach Worms!!!

Hallo an Alle Vereine, Eltern und Badmintonspieler/innen der Altersklassen U8/U9/U10 und U11.

Am 16.7.2022 um 10.00 Uhr ist es wieder so weit. 

Im BIZ Worms (Hallenbereich BIZ Süd), Von-Steuben-Straße 31, 67549 Worms treffen sich viele badmintonbegeisterte Kids, um sich auf und neben dem Feld zu messen.

Dies ist nun schon das 3. Turnier der aktuellen BVRP VICTOR Mini-Cup Serie und bislang haben insgesamt 39 Kinder aus den Vereinen SV Offenheim, TG Worms, ASV Landau, ASV Waldsee,  PBC Münchweiler, 1. BCW Hütschenhausen, TV Hechtsheim, TV Mainz-Zahlbach, TV Pfortz Maximiliansau, TSV Eppstein, TSG Grünstadt, TV Bensheim, SG ADS Hargesheim und Spvgg Essenheim teilgenommen.

Habt Ihr Interesse und Zeit? Dann kommt am 16. Juli nach Worms!

Teilnehmer des 1. BVRP VICTOR Mini-Cup 2022
Teilnehmer des 2. BVRP VICTOR Mini-Cups 2022

Erste Neuauflage des Go Girls Badminton Projektes- klein aber fein

Am Samstag, den 18.06.2022 fand der erste Go Girls Work-Shop von den „frisch gebackenen“ C-Trainern Anastasia und Viktoria Martin am HHG Kaiserslautern statt. Die beiden Mädels, die im Sommer in das letzte Schuljahr am Heinrich-Heine-Gymnasium starten, treten die Nachfolge von Kristina Moßmann und Chiara Marino an, die seinerzeit das Camp von Projekttrainerin Oliwia Zimniewska übernommen hatten.
Die Grundidee des Projektes ist: Zusammen lernen, dass Mädchen im Badminton keine Limits gesetzt sind!
Die beiden Trainerinnen und die Spielerinnen aus Hechtsheim fanden sich am Samstagmorgen in Kaiserslautern ein und haben trotz der Hitze eine großartige Leistung in der Halle geliefert. Auf die Spielerinnen wartete am Morgen ein Yoga Warm-up und anschließend eine Einzeleinheit. Themen unter anderem waren: der Aufbau zum Angriff, Neutralisation und im Bezug dazu verschiedene Spielformen.
Nach der Mittagspause mit einer erholsamen Gruppenaktivität, folgte
die Doppeleinheit. Hier wurde zunächst eine Technikeinheit absolviert.
Diese haben die Spielerinnen dann im Anschluss in  2 gegen 1 Übungen anwenden können. Zum Schluss wurden noch die Doppelrotationen geübt und es folgten Doppelspiele mit Limitationen und Aufgaben.
Im Herbst findet das GO Girls Projekt erneut statt. Wir hoffen auf
zahlreiche Teilnehmerinnen und Badmintonbegeisterte
Spielerinnen des BVRP.
Anastasia und Viktoria freuen sich auf Euch!

BVRP Team der Altersklassen U13/ U15 zeigt sich bei der Gruppenrangliste in Maintal in guter Form-7 Podestplätze gehen an Rheinhessen-Pfalz

Ian Baumann vom ASV Landau konnte sich in Maintal gleich 3 Mal auf das Podest spielen. Zunächst gewann er mit seinem Partner Aaron Winter (1. BCW Hütschenhausen) im Jungendoppel ohne Satzverlust Gold. Anschließend gelang ihm mit Partnerin Mira Sun (HES) der gleiche Erfolg im Mixed U13. Hier bestritten die beiden Doppelpartner das Finale gegeneinander und Aaron Winter wurde mit Leona Frimmel (HES) zweite. Und auch in der Einzelkonkurrenz konnten beide Spieler überzeugen und belegten abschließend die Plätze 2 (für Ian Baumann) und 3 (für Aaron Winter).

Ebenfalls auf das Podest spielte sich Lilly Reiter (SV Fischbach) in der Mixed Konkurrenz U15. Gemeinsam mit Fynn Alfsmann (HES) erreichte Lilly das Finale ohne Satzverlust. Hier musste das Spiel jedoch schon nach einigen Ballwechseln wegen Verletzung von Fynn kampflos an die Gegner abgegeben werden. Silber dennoch ein toller Erfolg.  Einen weiteren Podestplatz gab es für das Mädchendoppel U15 Lilly Reiter/ Maja Jetter (ASV Landau). Im Halbfinale fanden beide nicht wirklich zu ihrem Spiel und unterlagen den späteren Siegern aus Bayern. Im Spiel um Platz 3 war dann wieder mehr Qualität auf dem Feld und der Bronzerang wurde mit 22-20 21-11 gegen Bunjaku/ Starhl (BVR) gesichert.

Außerdem gab es 4. Plätze für das U15 Mixed Tom Hollinger (1. BCW Hütschenhausen)/ Maja Jetter (ASV Landau), für Maja Jetter im ME U15, sowie für Victoria Neumeister (TSV Grünstadt).

Insgesamt waren die Leistungen der BVRP Akteure sehr ansprechend und man konnte erkennen, dass in den Trainings motiviert gearbeitet wird.

TEAM BVRP hinten: Maja Jetter, Elias Grube, Lilly Reiter, Johanna Grube, Tom Hollinger, Coach Felix Manthe vorne: Ian Baumann, Aaron Winter, Joey Kobylanski, Helen Meier es fehlen: Jonas Kleine, Paul Tredopp, Victoria Neumeister, Shreshta Gadkar

Impressionen aus dem Wochenende:

Alle Ergebnisse unter https://www.turnier.de/sport/tournament?id=B987C92F-6C68-44E8-943C-019529597D20

5 Podestplätze für BVRP-Spieler bei der Gruppenmeisterschaft O19 in Remagen – Louisa Marburger (SV Fischbach) holt Silber im Einzel und Doppel

Am vergangenen Wochenende wurde in Remagen die Gruppenmeisterschaft der Gruppe Mitte als Qualifikationsturnier für die Deutschen Meisterschaften im Juli in Mülheim ausgetragen.

Aus dem BVRP waren zahlreiche Spieler am Start und schafften in 4 von 5 Disziplinen den Sprung auf das Podest.

Im Herreneinzel gingen insgesamt 27 Spieler an den Start. Aus Sicht des BVRP erreichten Matti-Lukka Bahro (TuS Neuhofen),  Moritz Miller (SV Fischbach), Michael Nonn (TB Andernach)  das Achtelfinale. Tobias Mund (BC Remagen) erreichte das Viertelfinale.

Im Dameneinzel waren 19 Damen im Wettbewerb. Louisa Marburger von SV Fischbach  (Setzplatz 4)  traf im Halbfinale auf Antonia Remakulus (TB Andernach) und konnte sich mit 21-15 13-21 21-15 durchsetzen. Im Finale unterlag sie 12-21 17-21 Lisa Höflitz (THÜ) und gewann damit Silber. In der gleichen Konkurrenz erreichte Kristina Moßmann (1. BCW Hütschenhausen) das 4tel Finale, wo sie in 3 Sätzen nur hauchdünn gegen Nicole Bartsch (THÜ-Setzplatz 2) unterlag.

Im Herrendoppel zogen Andreas Geisenhofer/ Adrian Hüttl (TV Mainz Zahlbach) in das Halbfinale ein, wo sie sich gegen Nagel/ Schäfer aus Hessen mit 19-21 16-21 geschlagen geben mussten.

Im Damendoppel schafften sogar zwei Paarungen aus dem BVRP den Sprung auf das Podest. Louisa Marburger/ Nina Becker (BC Remagen) kämpften sich mit 2 Drei-Satz- Siegen in das Finale, wo sie mit 19-21 19-21 nach starker Gegenwehr gegen Bartsch/ Höflitz (THÜ) unterlagen. Kristian Moßmann/ Melanie Hellhorst (TV Mainz Zahlbach) trafen bereits im Halbfinale auf die späteren Turniersiegerinnen und mussten sich mit 17-21 17-21 geschlagen geben.

Im gemischten Doppel schafften 3 Paarungen den Einzug in das Viertelfinale.  Matti-Lukka Bahro/ Louisa Marburger spielten BVRP intern gegen  Andreas Geisenhofer/ Melanie Hellhorst, welche sich mit 21-18 21-14  durchsetzen und das Halbfinale erreichten. Hier mussten sie dann beim  18-21 13-21 Notni/ Lücke (THÜ) den Einzug in das Finale überlassen. Ebenfalls das Viertelfinale erreichen Levin Henze/ Aileen Krein (SV Fischbach), die mit starker Leistung gegen die an 2 gesetzte Paarung Rügheimer/ Wurm gewannen und  im anschließenden Spiel gegen   Höflitz/ Höflitz (THÜ) mit 21-12 14-21 19-21 nur knapp unterlagen.

In der Summe also:

DE Silber Louisa Marburger

DD Silber Louisa Marburger/ Nina Becker

DD Bronze Kristian Moßmann/ Melanie Hellhorst

HD Bronze Andreas Geisenhofer/  Adrian Hüttl

Mix Bronze Andreas Geisenhofer/ Melanie Hellhorst

Silber für Louisa Marburger
Silber für Marburger/ Nina Becker;
Bronze für Kristina Moßmann/ Melanie Hellhorst

Deutschen Meisterschaften U15 – U19 Tripel für David Eckerlin, Bronze für Katharina Nilges/ Jonas Schmid

Am Pfingstwochenende wurden in Ilmenau (THÜ) die (nachgeholten) Deutschen Meisterschaften 2021 der Altersklassen U15 bis U19 ausgetragen.

David Eckerlin ist Deutscher Meister im JE U17
David Eckerlin/ Danial Iman Marzuan (HES) holen
Bronze im JD U17
David Eckerlin/ Amelie Lehmann (THÜ) werden
Deutsche Vizemeister im MIX U17
Jonas Schmid (NSP KL)/ Tristan Indhoven (BAW) werden
Deutsche Vizemeister im JD U15
Katharina Nilges/ Jonas Schmid holen
Bronze im Mix U15

Außerdem schafften den Einzug ins Viertelfinale Jonas Schmid (JE U15); Katharina Nilges (ME U15); Simon Schenk/ Jannik Czerny (BAY) (JD U17); Louisa Marburger (DE U19); Louisa Marburger/ Moritz Scheler (THÜ) (MIX U19); Moritz Miller/ Nils Schmidt (HES) (HD U19)

„Deutschen Meisterschaften U15 – U19 Tripel für David Eckerlin, Bronze für Katharina Nilges/ Jonas Schmid“ weiterlesen

Aktion und FUN beim 2. BVRP Förderkaderlehrgang der Altersklasse U11

Am Wochenende 14. und 15.05.2022 trafen sich am Standort des Landesleistungszentrums in Kaiserslautern 14 Nachwuchskids der Altersklasse U11, um zwei Tage lang an den Themen Aufschlagphase und Beinarbeit weiterzuarbeiten. Angeleitet und unterstützt wurden sie dabei von den beiden „frisch gebackenen“ C-Trainern Felix Manthe und Mayuha Rasaiha, sowie den Hilfstrainern Bruno Steffen-Sanchez, Hehui Zhou, Tamino Procida und Finn Busch.

Neben den Technik-Einheiten blieb auch Zeit für Team-Spiele ohne Badmintonschläger, Small-Games auf dem Feld und gemeinsame Zeit außerhalb der Sporthalle.

Für alle Teilnehmer wieder ein sehr produktives Wochenende mit neuen Ideen für das Heimtraining.

Der nächste Lehrgang dieser Altersklasse findet am 3. und 4.9.2022 in Kaiserslautern statt. Interessierte Gastspieler können sich per E-Mail wenden an: caren.geiss@b-v-r-p.de

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner