Am kommenden Wochenende finden in Alzey die Verbandsmeisterschaften Schüler und Jugend 2018 satt, erstmalig wird dieses Turnier bereits im September ausgetragen. Der Grund für die Vorverlegung ist das geänderte Jugendspielsystem. Im alten Modus ging die Saison bis fast in den Frühling, im neuen System endet die Saison am Jahresende, also einige Monate früher. Dies hat zur Folge, dass alle anderen Termine auch nach vorne verschoben wurden.

Am Samstag wird ausschließlich Einzel gespielt und es wird zu einigen spannenden aufeinandertreffen kommen. In der Altersklasse U19 ist Nils Rogenwieser vom 1. BCW Hütschenhausen auf Platz 1. gesetzt und klarer Favorit. Da der erst 15-jährige Tobias Mickel (SV Fischbach) aber wegen seines Spielniveaus auch in der Altersklasse U19 an den Start geht, kommt diesem eine Underdog Rolle zu teil und wir sind gespannt wer sich durchsetzt.

Bei den Damen U19 ist Maria Boevska (SV Fischbach), welche erst letztes Wochenende die Südwestdeutsche-Rangliste gewonnen hat klar favorisiert, durch das Fehlen ihrer Vereinskameradin Lena Germann, dürfte ihre ärgste Konkurrentin, Kristina Moßmann (1. BCW Hütschenhausen), welche auch noch ihre Doppelpartnerin ist, sein.

Eine Altersklasse tiefer bei den Jungen U17, ist durch das Aufrücken von Tobias Mickel und Matti-Lukka Bahro in die nächst höherer Altersklasse, ein enges Leistungsfeld entstanden, sodass um zu gewinnen es wohl auf die Tagesform der Spieler ankommt. Ziemlich ähnlich ist die Situation auch bei den Mädchen U17, außer das Louisa Marburger, welche seit diesem Jahr am Heinrich-Heine-Gymnasium trainiert, die besten Chancen hat zu gewinnen.

Des Weiteren werden auch sehr spannende und enge Spiele im Jungeneinzel U15 erwartet, da die ersten vier Setzplätze alle an Stützpunktspieler vergeben sind. Somit stehen sich mit Timon Angermann, Finn Busch und Leon Jacob Spieler gegenüber die täglich miteinander trainieren und somit jede Stärke und Schwäche des anderen kennen. 
In den Altersklassen U13 und U11 gibt es einige Favoriten, jedoch ist das Leistungsniveau der Spieler noch enger zusammen, dies macht die Spiele attraktiver und kann für einige Überraschungen sorgen. 

Am Sonntag wird dann Doppel und Mixed gespielt, die Endgültige Setzliste dazu wird jedoch erst am Samstag bekannt gegeben. Klar ist aber, dass es auch hier zu hochklassigen Spielen kommen wird, welche lohnenswert zum Ansehen sind. 
Wenn sie also noch nichts vorhaben, schauen Sie doch an einem der beiden Tage in der Rundsporthalle in Alzey vorbei und feuern Sie die Spieler, bei einer Tasse Café und einem Stück Kuchen an. 

Die vollständige Setzliste finden Sie hier.