Am letzten Wochenende (10.-11.09.) begann das Projekt der Talentworkshop mit dem neuen Verbandstrainer Christian Stern. Der Samstag und Sonntag wurden genutzt um jeweils 2 eintägige Workshops mit Spielern und Trainern durchzuführen. Für den Lehrgang am Samstag wurde die Halle des HHG genutzt. Am Sonntag verlagerte sich der 2. Lehrgang nach Landau.

Zu beiden Lehrgängen kamen insgesamt 18 Kinder aus 7 verschiedenen Vereinen und zusätzliche 5 Trainer. Die Altersspanne lag von 13 bis runter zu 6 Jahren. Durch die jeweilig anwesenden Trainer kam eine intensive und individuelle Betreuung der Spieler zustande. Der Fokus beider Lehrgänge lag auf schnelle Richtungswechsel, Auge – Hand Koordination, Griffwechsel, Lauf ins Vorderfeld und auf die korrekte Startposition im Hinterfeld. Neben den einzelnen Themen wurde in den Spielen sehr viel Wert auf Teamplay gesetzt. Die Schlagtechniken wurden altersgerecht aufgebaut, sodass jeder etwas für sich von dem Lehrgang mitnehmen konnte. Von dem „Schwertkämpfer“ für die Jüngeren bis hin zum korrekten „Rück – sowie Ausschwung“ für die älteren Spieler. Beeindruckend war wie fokussiert manche Spieler den ganzen Lehrgang über waren – der immer wiederkehrende Wechsel zwischen Badmintonspezifischen Übungen und angewandten Spielen ließ dies auch zu. Der Spaß kam wie man auf den Fotos erkennen kann auf keinen Fall zu kurz.

Neben den Spielern konnten auch die Trainer neue Sichtweisen und Vermittlungstechniken für die unterschiedlichen Altersklassen kennen lernen. Gemeinsam wurde analysiert wie man durch bewusstes Zuwerfen oder provozieren bestimmter Situationen die gewünschten Bewegungsabfolge bei den älteren wie auch bei den jüngeren Spielern erzeugt.

Um unser Ziel „gemeinsam besser zu werden als Verband“ weiter entgegen zu gehen wäre es wünschenswert, alle motivierten Spieler/Kinder eures Vereins diese Möglichkeit zu bieten. Es geht nicht um die jetzigen vorhandenen Fähigkeiten des Kindes sondern um das was möglich ist. Falls ihr motivierte Spieler in eurem Verein habt, welchen ihr es ermöglichen wollt noch weiteres Training erleben zu dürfen, dann schickt sie zu den nächsten Lehrgängen (z.B. in Worms). Wertvoll wäre es auch für die Heimtrainer der Spieler anwesend zu sein. So gibt es nicht nur einen Rabatt für die Spieler auf den Lehrgang sondern auch einen Mehrwert für die Arbeit im Verein und mit den Spielern kann bewusst an den Themen des Lehrganges weiter gearbeitet werden.

In diesem Sinne freuen wir uns gemeinsam besser zu werden und die nächsten Schritte zusammen anzupacken. Die nächsten Workshops und Camps sind im Oktober. Details und Anmeldungen sind hier möglich.

Christian Stern

Projekttrainer BVRP