Am 18. Mai trafen sich um 9.30 Uhr 13 motivierte Kids und 4 Heimtrainer in Idar Oberstein, um einen Tag lang daran zu arbeiten, ihre Fähigkeiten auf und neben dem Badmintonfeld zu verbessern.

Nach einer kurzen Begrüßung ging es dann auch schon los. Beim „Thai-Dehnen“ stieß so mancher Teilnehmer an die Grenzen seiner Beweglichkeit. Anschließend wurde mit Hilfe der Mega Bloks am Laufrhythmus und der Koordination gearbeitet. In einem abschließenden Teamspiel wurde das Erlernte mit Spaß noch einmal angewendet. Und dann kam auch schon der Badmintonschläger  zur Anwendung. In verschiedenen Modulen wurde zunächst isoliert die Schlägerhaltung verfestigt. Nach einer kurzen Erklärung ging es dann auf das Badmintonfeld. Mit visueller Unterstützung arbeiteten alle Teilnehmer intensiv und fokussiert bis zur Mittagspause am Laufrhythmus und der Schlagbewegung im Vorderfeld.

Nach der Mittagspause gab es 3 verschiedene Module, mit denen altersgemäß an der Bewegung und Wahrnehmung auf dem Court gearbeitet werden kann. Mit einem weiteren Teamspiel wurde der Spaß in der Halle aufrecht erhalten.

Und dann ging es noch einmal an die Badmintontechnik. Nach kurzer Erläuterung wurden die Inhalte des Vormittags in das Mittelfeld übertragen und von vielen Teilnehmern schon sehr gut umgesetzt. Zum Abschluss der Technikeinheiten gab es dann noch Hilfestellungen zur Vermittlung und dem Erlernen des Umsprunges im Hinterfeld. Und dann hatten sich alle Teilnehmer das „Spielen“ verdient und versuchten die Inhalte des Trainingstages abschließend auf das Badmintonfeld zu transferieren.

Nach einer gemeinsamen Abschlussrunde, in der die Workshop-Teilnehmer noch einmal gemeinsam alle Inhalte des Tages zusammenfassten, wurde um 16.45 Uhr ein toller Trainingstag mit viel Inspiration für die zukünftigen Trainings von Projekttrainerin Caren Geiss beendet.