Vom 31.5. bis 2.6.2019 trainierten 14 BVRP U11-Förderkaderathleten auf dem Gelände des Heinrich-Heine-Gymnasiums in Kaiserslautern unter der Leitung der Projekttrainer Caren Geiss, Christian Dümler und Oliwia Zimniewska. Am 1.6. fanden zusätzlich noch 3 U9-Förderkader-Schnupper-Kinder den Weg in die Halle und durften erleben, wie die „Großen“ trainieren….und auch selber zum Schläger greifen.

Für die U11er ging es bereits am Freitag Morgen um 10.00 Uhr los. Kurz nach der Begrüßung wurde der Tagesablauf besprochen und noch einmal reflektiert, was ein „Leistungssportler“ mitbringen sollte… und dann ging es auch schon los…. Es wurde, wie bereits beim Oster-Lehrgang, 2 Mal am Tag 3 Stunden trainiert, wobei das Warm-Up (Rollen, Dehnen und Einlaufen), sowie das Cool-Down (Rollen und Dehnen) nicht in diese Zeit einfloss. Effektiv haben die Athleten an den 3 Lehrgangs-Tagen 16 Stunden in der Halle an Badminton-spezifischen Themen gearbeitet und hatten dabei sehr viel Spaß. In der großen Mittagspause wurde gemeinsam auf dem HHG-Gelände gekocht, gegessen, gespielt oder einfach nur ausgeruht. Am Abend machten sich einige Teilnehmer dann auf den Heimweg oder übernachteten im Lehrgangsbereich des Internates.

Nach 3 intensiven Tagen wurden die jungen Spieler am Sonntagnachmittag von ihren Eltern abgeholt und machten sich müde und mit neuen Eindrücken auf den Heimweg…