Am vergangenen Wochenende fand in Kleinblittersdorf (SAA) die erste DBV-B-Rangliste U13- U17 der Gruppe Südwest statt. Der BVRP war bei diesem Event mit insgesamt 22 Spielern aus acht Vereinen (BV Kaiserslautern, Post SV Ludwigshafen, SV Fischbach, BT Idar Oberstein, TG Worms, TSG Grünstadt, 1. BCW Hütschenhausen, ASV Landau) vertreten. Im Rahmen der DBV-Turnierreform galt es für alle Teilnehmer sein bestes Badminton zu präsentieren und Ranglistenpunkte für die DBV-Gesamtrangliste zu sammeln, die gleichzeitig als Qualifikationsbasis für die Ende des Jahres stattfindenden Deutschen Meisterschaften fungiert.

Am Samstag pünktlich um 8.00 Uhr fanden sich die 13 qualifizierten Einzelspieler in der Halle ein. Unterstützt wurden sie an diesem Tag von den 3 BVRP Coaches Mark Baumann, Oliwia Zimniewska und Caren Geiss. Nach der Auslosung und einer kurzen Vorbesprechung startete um 9.00 Uhr pünktlich das Turnier.

Die Einzelkonkurrenzen wurden in 16er Starterfeldern gespielt. Der Turniermodus sah vor, dass die Verlierer der 1. Runde noch ein 2. Spiel absolvierten, die Plätze 1-8 wurden komplett ausgespielt.

In der Altersklasse U13 erspielten sich Fabian Rys und Jakob Kubik einen gemeinsamen 9. Platz. Gleiches gelang Amelie Jacob bei den Mädchen. HHG-Spielerin Katharina Nilges (RHP) bestätigte ihren Setzplatz und wurde abschließend 4, wobei sie sich im „kleinen Finale“ mit 20-22 24-26 nur hauchdünn Mara Hafner (SAA) geschlagen geben musste.

In der Altersklasse U15 spielte sich der jahrgangsjüngere Spieler Bruno Steffen-Sanchez mit einem Erstrunden Sieg gegen Sylvester Decker (SAA) in die Runde 1-8. Vor 3 Wochen war er diesem in Bourges noch verletzungsbedingt unterlegen. In der Runde der besten Acht waren dann die gesetzten Spieler Kiran-Kaushal Suryadevara (2) (HES), Mark Niemann (6) (HES) und Simon Schenk (4) (BAY) an diesem Wochenende noch etwas zu stark. Bruno konnte phasenweise das Spiel gut bestimmen. Am Ende reichte es jedoch noch nicht zum Sieg. Der erspielte 8. Platz brachte dennoch wichtige Ranglistenpunkte für den jungen BVRP-Spieler.

In der Altersklasse U17 konnte sich Louisa Marburger mit einem Erstrunden Sieg in die Gruppe der Spieler 1-8 kämpfen. Und auch im Viertelfinale gegen die an 3 gesetzte Spielerin Ronja Hamm (BAY) war beim 16-21 21-19 16-21 das Spiel lange offen. Am Ende fehlte nur wenig zum Überraschungssieg. In der Platzierungsrunde 5-8 konnte Louisa dann mit 22-20 21-17 gegen Lucie Wegener (SAA) gewinnen. Im letzten Spiel des Tages musste sie dann dem langen Turniertag und den intensiven Spielen Tribut zollen und unterlag in 3 Sätzen Lea Kämnitz (THÜ). Mit dem erreichten 6. Platz konnte sie Ihren Setzplatz betätigen. Die HHG Schülerin Ramona Zimmermann (SG Schorndorf) konnte ohne Satzverlust den Turniersieg erspielen.

Caren Geiss

Am Sonntag wurde am Morgen mit den Doppeln begonnen. In der Trainerriege des BVRP gab es einen Wechsel zum Vortag. Neben Oliwia Zimniewska kamen noch Ronja Latz und Andre Müller zum Einsatz. Am Nachmittag folgten dann die gemischten Doppel.

Insgesamt gingen neun Doppel und sechs Mixed an den Start.