Kaiserslautern Junior Opn Schüler- und Jugendturnier um den Pokal der Stadtsparkasse Kaiserslautern

Am 8. und 9. Juni 2019 findet zum 38. Mal das Turnier „Kaiserslautern Junior Opn“ statt. Startberechtigt sind Spieler der Jahrgänge 2003 und jünger. Begrenzte Startplätze.

Meldeschluss ist der 19.04.2019

Ausschreibung unter https://www.junior-opn.de/turnier/ausschreibung/


Teilnehmerrekord beim 1. BVRP Victor Junior- und Mini-Cup der Saison 2019

Victor-Junior-Cup

Am vergangenen Wochenende wurde in Grünstadt die Victor-Junior- und Mini-Cup Serie 2019 eröffnet. Die Halle war vom Ausrichter-Verein TSG Grünstadt perfekt vorbereitet. Stühle und Bänke boten den Spielern und mitgereisten Eltern und Trainern gute Sitzmöglichkeiten in der Halle, die keine Tribüne zur Verfügung hatte und eine kleine Cafeteria sorgte für das leibliche Wohl. 11 Spielfelder ermöglichten die Abwicklung des Turniers, welches mit 71 Startern aus 16 Vereinen beim Junior-Cup am Samstag und 56 Startern aus 17 Vereinen beim Mini-Cup am Sonntag einen neuen Rekord aufstellte.

Read more


Gute Stimmung und viel Aktion beim BVRP Trainingsworkshop in Kooperation mit dem 1. BCW Hütschenhausen in Ramstein-Miesenbach

Am Samstagmorgen ab 9.30 Uhr trafen sich insgesamt 13 motivierte Kids (U9- U13) aus fünf Vereinen (SV Offenheim, SV Fischbach, PBC Münchweiler, 1. BCW Hütschenhausen, TV Bensheim), um an einem oder teilweise sogar zwei Tagen mit den anwesenden Trainern an zahlreichen Themenbereichen zu arbeiten.

Read more


BVRP-Athleten starten bei der DBV-B-Rangliste der Altersklassen U13 bis U17 in Kleinblittersdorf (Saarland)

 

Am vergangenen Wochenende fand in Kleinblittersdorf (SAA) die erste DBV-B-Rangliste U13- U17 der Gruppe Südwest statt. Der BVRP war bei diesem Event mit insgesamt 22 Spielern aus acht Vereinen (BV Kaiserslautern, Post SV Ludwigshafen, SV Fischbach, BT Idar Oberstein, TG Worms, TSG Grünstadt, 1. BCW Hütschenhausen, ASV Landau) vertreten. Im Rahmen der DBV-Turnierreform galt es für alle Teilnehmer sein bestes Badminton zu präsentieren und Ranglistenpunkte für die DBV-Gesamtrangliste zu sammeln, die gleichzeitig als Qualifikationsbasis für die Ende des Jahres stattfindenden Deutschen Meisterschaften fungiert.Read more


HHG Schüler Bruno Steffen-Sanchez und Hehui Zhou sammeln in Bourges (Frankreich) internationale Turniererfahrung

Vom 23. Januar bis zum 27. Januar verbrachten die beiden Spieler Bruno Steffen-Sanchez (SV Fischbach) und Hehui Zhou (BT Idar Oberstein) mit dem BVRP Projekttrainer Christian Stern fünf aufregende Tage in Frankreich.

Am 23. Januar startete die kleine Gruppe früh am Morgen in Kaiserslautern. Starke Schneefälle unterwegs erschwerten die Anreise und so erreichten die Sportler des Heinrich-Heine-Gymnasiums ihr Ziel Bourges erst am späten Nachmittag. Dann ging es direkt zur ersten Einheit in die Sporthalle und im Anschluss. daran in die Unterkunft Es wurde noch gemeinsam zu Abend gegessen und dann hieß es Schlafen und Energie tanken für die kommenden Tage. Neben der Gruppe aus Kaiserslautern reisten auch noch zehn Spieler des Talentteam Deutschland U15 zu diesem Event an.

Ab Donnerstag wurde gemeinsam mit dem französischen Nationalteam drei Einheiten trainiert. Auch für die beiden Spieler aus Kaiserslautern war die etwas andere französische Trainingskultur eine interessante Erfahrung.

Am Freitag startete dann das Teamturnier. Hierbei spielten die beiden HHG´ler für das U15 Team Germany II und belegte abschließend den 5. Platz. Das Spielen im Nationaltrikot mit dem Bundesadler auf der Brust hat bei beiden Spielern einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Am Samstag und Sonntag stand dann der Individualwettbewerb an. Bruno startete im Einzel vom Setzplatz 5/8 ins Turnier. Im Erstrundenmatch gegen DBV-Teamkollegen Sylvester Decker  (TuS Wiebelskirchen) zog Bruno sich im dritten Satz eine Verletzung im Bein zu und unterlag mit 11-21 22-20 15-21. Aufgrund der Verletzung konnte er keine weiteren Spiele bestreiten und beendete das Turnier an seinem Geburtstag ohne weitere internationale Erfahrung. Hehui Zhou traf in der 1. Runde der Einzelkonkurrenz auf die belgische Spielerin Kira Destoop und unterlag nach gutem Spiel mit 21-9 16-21 11-21. Damit war für die beiden Rheinland-Pfälzer der erste Turniertag beendet und gemeinsam mit Trainer Christian Stern wurde in der Creperie und beim Einkauf der Tag beendet.

Am Sonntag war dann der letzte Turniertag. Aufgrund von Brunos Verletzung ging das gemischte Doppel Steffen-Sanchez/ Zhou kampflos verloren. Somit war mit Hehiu die letzte Vertreterin der Delegation aus Rheinland-Pfalz am Start. Gemeinsam mit ihrer Partnerin Sanchi Sandana (TG Unterliederbach 1887) spielte sie erneut gegen ihre Einzelgegnerin und deren Partnerin. Mit 15-21 17-21 konnte die neu formierte Paarung aus Deutschland schon gut mitspielen. Am Ende reichte es aber noch nicht zum Gewinnen.

Damit war das Event für die kleine Gruppe aus Kaiserslautern beendet und sowohl die Spieler wie auch Trainer Christian Stern machten sich mit vielen neuen Eindrücken auf den Heimweg.

Caren Geiss


1. BVRP Förderkader-Lehrgang 2019

Bericht vom Förderkader U11 2. bis 4.1.2019

Der Winterlehrgang des BVRP Förderkaders U11 fand vom 2. bis 4. Januar auf dem Gelände des Heinrich-Heine-Gymnasiums (DBV- Nachwuchs-stützpunkt) in Kaiserslautern statt. Am Montagmorgen trafen sich 17 junge Spieler/innen aus 10 Vereinen und insgesamt 8 Trainer, um das 3 Tage Camp zu starten. Für viele der jungen und motivierten Spieler/innen war es das erste Förderkader-Camp. Der erste Tag startete mit einer Aktion, bei der das gegenseitige Kennenlernen aller Camp-Teilnehmer und Trainer im Vordergrund stand. Auch an allen weiteren Tagen gab es immer wieder Gruppen-Aktivitäten während der Trainingseinheiten und in den Pausen dazwischen. Die Morgens- und Nachmittagseinheit hatte immer einen technischen Fokus, in der Abend Einheit gab es Gruppenspiele und Matches.

Während der ganzen Woche hatten die Kinder eine hohe Bereitschaft und Motivation etwas zu lernen. Alle Teilnehmer haben sich zu einer gut harmonierenden Gruppe entwickelt, in der jeder bemüht war den Anderen sowohl während des Trainings, als auch zwischen den Einheiten, zu unterstützen.

Teilnehmer: : Emma Schäfer (TV Pfortz Maximiliansau), Jolina Bromer, Olivia Owczarz, Victoria Neumeister (TSG Grünstadt), Tom Hollinger, Aaron Winter (1. BCW Hütschenhausen), Christopher Debus, Lennox Jentzsch (ASV Waldsee), Phelina Padeken (SV Fischbach), Mika Dobrodinsky (TSV Eppstein), Helen Meier, Sophia Vowinkel (TG Worms), Louis Elias Braun, Fynn Cronauer (PBC Münchweiler), Joey Kobylanski (BT Pirmasens), Jonas Wagner, Emilia Winkler (PSV Bad Kreuznach).

Trainer Team: Christian Stern, Luana Marino, Chiara Marino, Lea Schwarz, Kristina Mossmann, Oliwia Zimniewska, Renate Philippi, Daniel Büchel

Bericht Förderkader U13/ U15/U17 4. bis 6.1.2019

Streng dich an, es lohnt sich!

Dies ist der Rat den Emma Moszcynski (17-jährige DBV Kader Spielerin und Gewinnerin von insgesamt 4 Bronzemedaillen auf europäischer Ebene) den Nachwuchsspielern mitgeben konnte. 15 junge Badminton Begeisterte kamen am ersten Januarwochenende zum Förderkaderlehrgang in Kaiserslautern zusammen. Da einige der Kinder schon mehrfach am Trainingscamp am Heinrich-Heine-Gymnasium teilgenommen haben, war von Anfang an ein vertrautes Gruppengefühl zu spüren.

Ganz besonderes Interesse wurde bei den Spielern geweckt, als sie die Möglichkeit bekamen der Jugendnationalspielerin Emma Moszczynski alle erdenklichen Fragen zu stellen. Die Fragen reichten von ,,Wann hast du mit Badminton angefangen?“, und ,,Wie bist du zu deinem Sponsor gekommen?“ zu ,,Was wünschst du dir vom deutschen Badminton Sport für die Zukunft?“. Gerade ihr Rat an die Gruppe :,,Streng dich an, es lohnt sich!“ diente den Kindern als Ansporn, sich selbst mit Kopf und Hand damit zu beschäftigen, ihre eigenen motivierenden Worte zu verfassen. Diese tragen sie jetzt in der Badminton Tasche immer bei sich.

Zu Beginn der letzten Trainingseinheit konnten die Teilnehmer des Lehrgangs denjenigen unter sich ausmachen, der ihrer Meinung nach den meisten Einsatz gezeigt, die cleversten Fragen gestellt und die größte Leidenschaft auf den Hallenboden bringen konnte. 

Sieger der denkbar knappen Abstimmung wurde Jannick Setter (SV Offenhein), der neben der Anerkennung von Spielern und Trainern auch mit einem Trikot von Emma in die letzte Einheit starten durfte.

Den Trainern Caren Geiss, Olivia Zimniewska, Mark Baumann und Christian Dümler war es eine Freude mit einer Gruppe zusammen zu arbeiten, die immer mehr als Team zusammenwächst.

C. Dümler